Muskelfaserriss was macht man da am besten?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Op 85%
Schiene 14%
Oder bloß Schiene 0%

5 Antworten

Op

naja OP ist mit sicherheit sinnvoll ironieauspacke ....omg wer sport macht, sollte von "einfacheren" verletzungen wenigstens ein bisschen ahnung haben...

Ganz eingerissen musst du ihn leider operieren lassen. Halb eingerissen Bandage. Schienen gibt es nur bei Brüchen. Die Bandage hält den Muskel zusammen. Geh auf jeden Fall zum Arzt, der drückt den Muskel zusammen um festzustellen, wie schwer er eingerissen ist. Dann bekommst du eine Bandage...die kosten auch nicht viel. Auf jeden Fall schonen...Pech regel: P=Pause E=Eis C=Compression H=Hochlegen.....sofort kühlen..das ist aber klar. Geh aber auf jeden Fall zum Arzt....Operieren kannst du es sowieso nicht selbst....(P.S.:Bandage zahlt die Krankenkasse)

Das betroffen Gliedmaß die nächsten 6 Wochen keiner großen Belastung aussetzen, dann langsam wieder mit was auch immer anfangen. Das wird schon wieder. Hatte das glaub schon 3 mal. Bis es wieder 100% wird, kann es schon länger dauern..., nicht selten über 1 Jahr. Übrigens, für einen Muskelfaserriss ist weder Schiene, noch OP notwendig. Wer erzählt denn sowas?

Die wichtigsten Maßnahmen in der Folge sind die Schonung des Muskels und, falls nötig, die Schmerztherapie. Eine komplette Ruhigstellung ist meist nicht notwendig (Ausnahme nach einer operativen Rekonstruktion). An der Wade hat sich eine Hochlagerung des Beines bewährt, da die Schwellung in der Umgebung des Einrisses dann weniger auftritt und weniger Schmerzen bereitet. Physikalische Maßnahmen wie Kühlung und sanfte Massagen sind hilfreich. Die Wirksamkeit anderer Maßnahmen wie Reizstrom, Wärmebehandlung und die äußere Anwendung von Salben ist umstritten. Insgesamt ist die Spontanheilungsrate beim Muskelfaserriss hoch. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass die vom Arzt empfohlenen Pausen oft missachtet werden.

Ein chirurgischer Eingriff (findet nur bei Muskelsehnenrupturen/Muskelriss größeren Ausmaßes mit Funktionseinschränkung statt) ist besonders bei Sportlern notwendig, da sich der Muskel nicht selbst rekonstruieren kann. Es kommt zu Deformationen und Funktionsstörungen. Nach einer OP erfolgt eine 6-wöchige Ruhigstellung des betroffenen Muskels, um ein erneutes Zerreißen zu verhindern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Muskelfaserriss

nichts,, stillhalten und schonen evtl. salben und massagen.. aufkeinen fall belasten

Was möchtest Du wissen?