Mundspülung mit Alkohol in der Schwangerschaft?

3 Antworten

Was über die Mundschleimhaut aufgenommen wird ist minimal.Da brauchst du dir keine Sorge machen.

Danke für die schnellen Antworten!

Danke für die schnellen Antworten!

ich halte es für relativ unwahrscheinlich, dass dein Baby dadurch zu Schaden kommt.

Frag am Besten Deinen FA. Aber nachdem Du die Mundspülung nichts trinkst denke ich eher nicht.

Ist die Wahrscheinlichkeit bei meinem Fall schwanger zu werden nicht ausschließbar?

Hallo,

ich habe schon letzten Monat, die Pille danacheingenommen, da es eine Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft nicht ausgeschlossen war, allerdings war sie schon sehr gering, weshalb man das ganze im Nachhinein als relativ unnötig bezeichnen kann. (Wir hatten keinen ungeschützten Sex und auch keine Panne mit einem geplatzten Kondom, allerdings kam es zu einem geringen Kontakt mit den Lusttropfen von ihm an meiner Scheide, weshalb mir die Frauenärztin sicherheitshalber, die Pille danach aufgedrückt hatte.)

Auf jeden Fall hatte ich bei meiner nächsten Periode Anti Baby Pillen zum ersten Mal angefangen und ausprobiert, die ich nicht vertragen habe und deshalb nicht mehr nehme. Jetzt schützen wir nur noch mit Kondom.

Es kam gestern zwar nicht zu einer Panne, allerdings habe ich Angst, dass ich trotzdem schwanger geworden sein könnte. Ich habe nämlich ihm einen Blowjob gegeben, denn ich dann abgebrochen habe, bevor er gekommen ist. Ich hab mehrmals gespürt, wie Lusttropfen gekommen sind und es auch zum Großteil runter geschluckt, allerdings ist wahrscheinlich auch einiges mit meinem Speichel seinen Penis entlang getropft.

Nachdem ich aufgehört hatte, haben wir für 4-5 Minuten gekuschelt und rumgeknutscht, wobei meine Hand mit seiner in Kontakt kam, wo der Speichel von mir und Lusttropfen drauf wahren. Er hat seine Hände extra nochmal abgewischt, bevor er mich gefingert hatte. Nach weiteren 5-10 Minuten, wobei ich auch aufgestanden bin um meine Hände gründlich zu waschen und zu trocknen, damit auch wirklich nichts passieren kann. Habe ich dann ein Kondom geholt es auch nach Anleitung aufgemacht und angelegt.

Auf jeden Fall habe ich jetzt Angst, dass beim Anlegen des Kondoms, irgendwelche Lusttropfen mit dem Speichel vom Blowjob auf das Kondom gelangt sind. Da beim Anlegen es kurz aufgerollt war und ich dadurch in Kontakt mit seinem Penis kam, bevor ich mit dieser Hand auch wieder weiter abgerollt habe. Er hatte keine direkten Lusttropfen in dem Moment, allerdings, war es immer noch leicht feucht, weshalb ich Angst habe, dass es trotzdem zu einer möglichen Schwangerschaft kommen kann. Allerdings hat mein Körper in letzter Zeit schon sehr viel hormonell durchmachen müssen, weshalb ich es ungern nochmal belasten würde. Ist die Wahrscheinlichkeit hoch oder eher niedrig ? Würden Sie mir empfehlen die Pille danach zu nehmen ? Falls ja mit welchen Nebenwirkungen sollte ich Rechnen ? Immerhin ist es dann das zweite Monat hintereinander.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?