Mundschutz in der Öffentlichkeit tragen

5 Antworten

Ich finde Deine Rücksichtnahme auch toll! Leider ist das bei uns wohl einfach noch nicht so akzeptiert, aber wenn das immer mehr Menschen tun, wird es irgendwann selbstverständlich. Das ist wie mit den Stöcken zum Berg gehen, Walken, etc., früher belächelt, heute nicht mehr wegzudenken.

die idee ist ja nicht schlecht, aber dann dürftest du auch nicht berühren nachdem du genießt hast oder deine nase geputzt hast. den die grippe wird auch durch schmierinfektion übertragen und wenn du nach der benutzung deines taschentuches die haltestange im bus benutzt ist der gutgemeinte mundschutz mehr oder weniger zwecklos gewesen.

daumen hoch das du das gemacht hast...finde es toll das du nicht so sorglos mit einer grippe umgehst wie die meisten anderen...ob ich mich hier auf den dorf allerdings so auf die strasse trauen würde, wage ich zu bezweifeln...

Wer hätte gedacht, dass nach 12 Jahren alle eine Maske tragen müssen.. Es kam mir damals auch unvorstellbar vor.

Und ich denke, die Person, die diese Frage wiedergestellt hat, hatte genau die Absicht, diesen Rückblick zu machen.

Um das Immunsystem zu stärken und Allergien vorzubeugen, ist es wichtig mit Krankheitserregern in Kontakt zu kommen. Weiterhin nimmt der Körper nur soviel Vit. C auf, wie er auch verwerten kann, der Rest wird ausgeschieden...

Was möchtest Du wissen?