Mundkrebs mit 16?

5 Antworten

So wie du das beschreibst klingt es eher nicht sehr gefährlich. Stresssymptome führen oftmals zum Bruxismus, wodurch es auch sein kann das man sich im Schlaf auf die Wange beisst. Dadurch vernarbt das Gewebe mit der Zeit und nimmt eben eine längliche Form und zwar auf der Höhe wo die Zähne aufeinander treffen. Diese Pickel könnten Aphten sein, welche mit der Zeit abheilen.

Warum denkst Du denn gleich an das schlimmste? Könnte ja genauso was ganz symples sein! Und wenn Du so angst hast,warum hörst Du nicht auf zu rauchen? Am besten gehst Du morgen mal zum Arzt,dann hast Du ja gewissheit.

Meine Mama hatte Mundkrebs und bei ihr war es anders als bei dir beschrieben. Ich glaube eher weniger, dass es Krebs sein könnte. Ich würde natürlich trotzdem zum Arzt gehen und auf Nummer sicher gehen, aber ich denke nicht das es was ernstes ist

Wie machst Du das mit Deinem Alter?

Entwickelst Du Dich rückwärts? Im Juni 2013 hast uns erzählt, dass Du gerade Dein Abi gemacht hast, und nun 2 Jahre später bist auf einmal 16 Jahre alt.

Erstaunlich, zumal Du sogar noch 2013 erzählt hast, dass Du auf dem Parkplatz das Auto Deiner Freundin angefahren hast. Nach Deiner heutigen Rechnung wärst da gerade mal 14 Jahre alt gewesen.

Vergackeiere uns nicht!

 Nur Fragen zu stellen damit man Punkte bekommt, ist totaler Schwachsinn. Wie Du siehst, bekommt man hier alles raus, auch, dass Du bezüglich Deines Alters geflunkert hast.

Dann solltest du mit dem rauchen aufhören, das würde für's erste helfen, auch wenn es schwer ist. Wenn du dir unsicher bist, ob du Mundkrebs hast oder nicht, solltest du mal zum Arzt gehen.

Was möchtest Du wissen?