Müssen Brillenverkäufer Brillen tragen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei "unserem" Fielmann liefen die (jungen) Angestellten fast ausnahmslos mit Fensterglas-Brillen herum. Da es sich aber stets um besonders modische Teile handelte, habe ich es als Werbeaktion "Schaut mal, so chic können Brillen sein!" aufgefasst. Da ich dort keine "Kleiderordnung" erkennen konnte, nehme ich mal an, es wird den Angestellten nur nahegelegt und (hoffentlich) bezahlt worden sein.

Ein Verkäufer bei Fielmann hat mir mal verraten, dass er nur Fensterglas in seiner Brille hat, weil es auch ne Art Werbung ist, wenn die Verkäufer tolle Brillen aufhaben.

ach echt? Ich bin auch bei Fielmann, da gibt es auch Verkäufer ohne Brille.

@luperi

Der verkauft dann Kontaktlinsen :)

Genau an Fielmann hatte ich dabei auch gedacht. :)

@Telefonpalme

Ich hab da auch mal ne Fielmann-Verkäuferin gefragt, die mir ebenfalls gesagt hat, dass sie mit Fensterglas-Brille rumläuft. Hatte mich auch gewundert, dass alle dort Brillenträger sind. Aber vielleicht geht´s vom Filialleiter aus und nicht von Fielmann selbst.

@aline1507

Alle Mitarbeiter bei Fielmann müssen eine Brille tragen. Dieses MUSS kommt aus der Zentrale und wird von Zeit zu Zeit von Testkäufern überprüft.

Da können wir dann gleich mal mitklären, ob

  • alle Zahnärzte schlechte/reparierte Zähne haben oder Gebissträger sein müssen;

  • alle Friseurinnen gefärbte Haare haben,

  • alle Ärzte Dauerkrank sind,

  • alle Mitarbeiterinnen von Nagestudios unechte Fingernägel haben,

  • alle Masseurinnen und Masseure total verkrampft sind,

  • alle Fusspflegerinnen schöne Füsse haben,

  • alle Sargverkäufer tot sind.

(Diese Liste liesse sich wohl noch unbegrenzt fortsetzen :-)

Nein, müssen sie nicht. Das fällt einem nur in einem Brillenladen wesentlich stärker auf.
Mein Optiker trägt Kontaktlinsen, weil er keine Brille mehr tragen wollte (hat aber eine Sehschwäche, das weiß ich). Deren Verkäuferin ist ein Adlerauge und trägt gar keine Brille.
Hab auch schon bei Fielmann und Apollo Angestellte ohne Brille gesehen.

Die Frage nach "dem müssen" erübrigt sich inzwischen(siehe super Bericht von Heeeschen...), jedoch habe ich beim Brillenkauf während des Verkaufsgespräches meiner Beraterin empfohlen, meine Brille mal aufzusetzen und schupdiwupp hatte sie ein Brillenmodell, das sie mir empfahl von mir aufgesetzt bekommen-das ging nur so schnell, weil ihr brillenfreies Gesicht förmlich dazu einludt. Ich glaube sie empfand es total peinlich mit der Brille auf der Nase-ich hatte das Gefühl, sie mag überhaupt keine Brillen(...)! Ratet mal, ob ich sie kaufte?

Was möchtest Du wissen?