MRT plus Kontrastmittel gleich Übelkeit?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann eine Nebenwirkung vom Kontrastmittel sein,da gibt es verschiedene was erkären könnte wieso du beim letzten mal nichts gemerkt hast du dieses mal wurde dir so übel,aber im Gegensatz zu meiner Vorrednerin muss ich sagen dass so extreme Reaktionen wie Kreislaufzusammenbrüche sehr sehr sehr selten bei Kontrastmittelgabe in der MRT sind...Übelkeit die dann von selben wieder weggeht kann schon mal vorkommen,ist aber auch eher selten.

das ist eine nebenwirkung von dem kontrastmittel übelkeit und Kreislaufzusammenbruch bekommen sehr viele also alles okay

vielen dank! hast mich beruhigt :D

@inibieni92

ist es denn schon wieder weg?

@Bianca90

ja, ging ziemlich schnell wieder weg. war das nur nicht gewohnt (nicht mein erstes mrt mit kontrastmittel) habs beim letzten mal ziemlich gut vertragen und diesmal war ich wirklich kurz vorm..naja^^

@inibieni92

das ist auch immer unterschiedlich beim ersten mal war mein kreislauf auch komplett weg für paar minuten und mir war so übel und beim zweiten mal habe ich gar nichts gemerkt es kommt auch immer auf das kontrastmittel drauf an welches genau das ist

Wie weit darf die Bundespolizei bei einer festnahme gehen?

Es war so, ich war mit einen freund am Wochenende was trinken, dabei wurden wir Zeugen wie ein Man eine Obdachlose Frau getretten hat um ihr Geld zu klauen, bis dahin alles ok Sbahn Sicherheit ist dann auch irgenwann gekommen personalien und alles aufgenommen, dann kam die Polizei einer von denen wollte die Frau mit zu Wache nehmen. Sie weigerte sich und meinte, sie will keine anzeige erstatten. Der Polizist hat dann daraufhin ihr Koffer wegschleppen wollen, doch sie klammerte sich an ihr Koffer und wollte nicht gehen. Ich bin dazwischen gegangen und habe dann gesagt er soll nicht so mit der Frau umgehen, dann ist sein Kollege gekommen und wollte uns vom Platz wegnehmen daraufhin habe ich dann gesagt das sie Witzfiguren seien (zugegeben das war nicht das schlauste) ich war einfach aufgebracht. Daraufhin hat er mich gepackt und wollte mir Handschellen anlegen ich habe nie wiederstand geleistet und habe nur gesagt das er die Handschellen vorne schließen soll weil ich an der Schulter operiert wurde und ich nicht viel damit machen kann. Trotzdem hat er dann mein Arm nachhinten gezogen und habe dann geschrien vor Schmerzen, erst als ich mich auf den Boden geschmießen habe und mich vor meinen Arm gelegt habe hat er aufgehört und die Schellen vorne angeschlossen, an der Wache wurde dann der Alkoholwert gemessen, Zeugenaussage vernommem und ich bekam eine Anzeige wegen Beamtenbeleidigung, nicht wegen Wiederstand. Der Polizist hat dann gesagt er hätte nie der Koffer der Frau angefasst. Ich war am folgenden Tag in der Klinik weil es nicht aufhörte Weh zu tun, bei der Röntgenbilder kam nichts raus aber ich muss jetzt am Freitag eine MRT Untersuchung durchführen, aber es scheint so als ob man es nochmal operieren müßte, zumindest wurde es verzerrt trotz der Vorherigen mündlichen Warnung. Was kann ich jetzt tun kann ich mich dagegen Währen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?