MRT ohne Kontrastmittel?

4 Antworten

Meistens wird eh immer erstmal ohne Kontrastmittel geschaut .. wenn man nicht genug sehen kann, wird es dann gespritzt. Das Zeug kann eben Allergien auslösen und es muss sich abgesichert werden .. ich denke bei Dir ist alles korrekt gelaufen. 

Das Kontrastmittel dient dazu krankhaft verändertes Gewebe besser sichtbar zu machen. Ob und wann Kontrastmittel gegeben wird, wird in den einzelnen Radiologischen Praxen unterschiedlich gehandhabt. Manche geben das Kontrastmittel gleich, andere nur bei einem Anfangsverdacht, um die Bildgebung zu optimieren.

Wenn der Radiologe Kontrastmittel geben wollte, dann könnte es also einen Grund dafür geben. Grundsätzlich ist die Gefahr zum Beispiel eine (noch) kleine Veränderung zu übersehen ohne Kontrastmittelgabe deutlich größer als mit.

Deine Bedenken sind also tatsächlich nicht ganz unbegründet.

Wieso haben Deine Eltern Dich nicht zum MRT begleitet? Gerade wenn es um ein MRT des Schädels geht, also um Abklärung ernsthafter Erkrankungen, lasse ich doch als Elternteil mein Kind nicht völlig alleine da hin.

Ich bin 17 und werde in ein paar Tagen 18 und meine Eltern gibt es leider nicht mehr. Also musste ich alleine hin!

@Julzz16

im ep steht aber das deine eltern das nicht unterschrieben haben. du hat doch bestimmt einen vormund wenn du keine eltern hast.

@Julzz16

Es tut mir leid, dass Du keine Eltern mehr hast. Aber dann hätten diese doch sowieso nicht unterschreiben können. Irgendwer muss doch die Gesundheits-Sorge bzw. Vormundschaft über Dich haben, solange Du noch nicht 18 bist. 

Formal ist es natürlich richtig wie die Praxis hier gehandelt hat, aber angesichts der Umstände und dass es nur noch wenige Tage bis zu Deinem 18 Geburtstag sind hätte man auch mit Deiner eigenen Einwilligung "arbeiten" können. Aber wenn man 100% sicher gehen will, bist Du eben auch am letzten Tag vor dem Geburtstag noch keine 18....

Ja aber ich hätte jetzt keine Lust meine halbe Lebensgeschichte in die Frage zu schreiben, deswegen habe ich geschrieben das meine "Eltern" nicht unterschrieben haben.

@Julzz16

ja, kann ich schon nachvollziehen.

Das Kontrastmittel muss nicht bei jedem Mrt gegeben werden.Es kommt immer darauf an,was am Kopf untersucht werden soll.Dass kann dieser sogenannte Typ nicht entscheiden sondern nurvdie Aerztin.Warum musste Dein Kopf untersucht werden?

Es sollte gemacht werden weil ich manchmal so einen Druck auf dem Kopf habe und Kopfschmerzen..

Es kann schon etwas übersehen werden, allerdings weiß ich jetzt auch nicht die Umstände, unter denen du ins MRT geschickt wurdest. Manche Gebilde lassen sich so besser entdecken (Tumore etwa), andererseits gibt es sicher auch Fälle in denen keine Notwendigkeit für ein Kontrastmittel vorliegt. Ich bin aber auch kein Arzt, ich stütze mich nur auf ne kurze Internetrecherche :D

Was möchtest Du wissen?