MRT: "Loch" im Knochen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kopier doch mal das übersichtsbild, wenn das geht (zur not als screenshot) und poste es hier.

wollt ich auch vorschlagen - magst das bild nicht posten?

schau grad fern, aber vielleicht schreib ich später noch was dazu.

tumoren können sich sowohl osteolytisch (also als aufhellungen) oder osteoblastisch (also als verdichtungen äußern.

zu den begriffen kann man bei google sicher bilder finden. das sind aber meist maximalbefunde, und daher nicht unbedingt mit deinem vergleichbar.

am wahrscheinlichsten hast du aber einfach ein knochenzyste, also einen gutartiger flüssigkeitsgefüllten hohlraum.

google mal juvenile knochenzyste. das ist eine sehr häufige variante. wie gesagt die bilder die du dazu findest wirst du nicht unbedingt zum vergleich heranziehen können, weil das meist sehr ausgeprägte fälle sind.

@mimimiimimimi

danke für die bilder.

bin kein spezi aber hier handelt es sich meines erachtens ganz klar um zysten. diese können allerdings auch wieder durch einen tumor verursacht werden.

hab grad kurz ein wenig darüber gelesen.

meistens handelt es sich hier um juvenile primäre knochenzysten und aneurysmatische knochenzysten. die zweite variante wächst scheinbar aggressiver und ist häufiger gekammert.

in frage käme wohl auch noch ein osteklastom = riesenzelltumor. das ist ein eher seltener gutartiger bis semimaligner (wächst in umliegendes gewebe ein, metastasiert aber nicht, kann man daher mit der operativen entfernung sicher heilen.) tumor, der von der lokalisation kurz unterhalb des knorpels ganz gut passen würde. ist aber wie gesagt selten und daher eher unwahrscheinlich.

@mimimiimimimi

zysten im gelenspalt hat man auch bei arthrose. geröllzysten sind eines der typischen röntgenzeichen. würde ich aber in deinem fall aufgrund des bildes (obwohl man das in den schnitten hier nicht gut beurteilen kann) und deines alters (tippe dich vom alter auf unter 30 (ca. 20 jahre oder?)) für sehr unwahrscheinlich erachten.

möglich und meines erachtens auch relativ wahrscheinlich wäre noch eine http://de.wikipedia.org/wiki/Osteochondrosis_dissecans.

hast du dir vielleicht schon mal die schulter ausgekugelt? dann könnte es aus einer hill-sachs-läsion entstanden sein. (unwahrscheinlich, gibts auch bei wikipedia)

ich tippe auf osteochondrosis dissecans oder iuvenile knochenzysten. letzteres ist meist ein zufallsbefund, der gar keine symptome verursacht, zumal das bei dir ein eher eine kleine und begrenzte ausführung wäre.

wäre wahrscheinlich nie aufgefallen, wenn sie nicht unglücklicherweise genau in die gelenkfläche reichen würde.

naja. bin aber in der hinsicht wirklich ein laie und alles was ich bisher geschrieben habe ist nur halbwissen.

ich denke aber es ist nichts schlimmes also laß dich nicht beunruhigen. solche bilder sehen oft viel schlimmer aus, als es dann am ende ist.

kannst ja mal schreiben, was letztendlich rausgekommen ist.

viel glück für morgen.

Erstmal danke! Hab im Internet schon alles abgesucht, aber finde irgendwie kaum Bilder. Hm.

Das Bild zeigt die MRT Aufnahmen in fast chronologischer Reihenfolge. Die ersten drei sind direkt hintereinander, danach sind zwei weitere so ähnlich wie das fünfte. Dann erst kommt das letzte. Dh also, zwischen den Löchern ist eine heile Schicht Knochen, oder? Aaah... :-S

 - (Gesundheit, Medizin, Knochen)

Warte den Arzttermin morgen ab, jetzt wirst du dich hier nur verrückt machen.

Also ich finde es schon sensationell, daß zur Interpretation einer MRT-Untersuchung hier 4 Bilder präsentiert werden und dann noch Laien hingehen, diese zu deuten. Es bleiben Vermutungen - wie hier mit viel Laiennachforschung geschehen- natürlich gibt es nicht viel andere Möglichkeiten. Aber hat dies Dir in der Differentialdiagnostik wirklich weiter geholfen?????? Warte doch bitte die Diagnose des Radiologen ab.

Was möchtest Du wissen?