MRT im Krankhenhaus mit Überweisung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Krankenhaus ein MRT hat, bedeutet das nicht zwingend, daß sie fremde Fälle bearbeiten dürfen. Wenn sie keine Zulassung als Praxis haben, werden diese Untersuchungen mit dem eigenen MRT nur bei eingelieferten Patienten gemacht.

Aber es gibt Praxen, die quasi rund um die Uhr MRT's machen. In Marburg gibt es z.B. eine, die den ersten Termin um 6 Uhr morgens, den letzten um 22 Uhr abends vergibt. 2,5 Schichten sind eine Hausnummer.

Schau halt rum, telefonier dich schwindelig, bis du einen Akuttermin bekommst. Deine Krankenkasse dann durchaus auch nachhelfen, wenn du mit ihr gesprochen hast, der behandelnde Arzt sowieso.

Wolfskralle, ich danke dir und hoffe und wünsche, daß du zeitnah einen Termin bekommen konntest. Alles Gute für dich und noch eine schöne Adventszeit, besinnliche Weihnachten und ein gesundes, neues Jahr!

In dem Fall hätte der Orthopäde gleich einen Akut-Termin für dich vereinbaren müssen. Du kannst selbst noch versuchen, einen raschen Termin zu bekommen, was aber wahrscheinlich nicht gelingen wird. 

Wenn die Schmerzen zu arg werden, kannst Du natürlich auch ins Krankenhaus gehen. Dort würde ich aber dann nicht sagen, dass ich komme, um rascher zu einem MRT zu kommen!😉

Sonst kannst Du nur den Orthopäden noch einmal anrufen und ihn um Hilfe wegen des Termins bitten. Für mich hat das vor kurzem mein Augenarzt gemacht und ich hatte direkt am nnächsten Tag einen Termin zum Schädel-MRT.

Alles Gute, viel Glück und gute Besserung!

Das Sozialgesetz schreibt für gesetzlich Versicherte vor, dass Untersuchungen und Behandlungen, die ambulant, d.h. in einer Vertragspraxis durchgeführt werden können auch ambulant durchgeführt werden müssen. Der Kernspintomograph im Krankenhaus ist also den stationären Patienten vorbehalten (nur als Privatpatient dürfte dich der Chefarzt ambulant untersuchen).

Da wegen deiner Beschwerden offenbar keine stationäre Aufnahme notwendig ist, bleibt dir leider nichts anderes übrig, als den angeboteten NMR-Termin wahrzunehmen und ggf. nochmals beim Orthopäden wegen einer adäquaten Schmerztherapie vorstellig zu werden. Möglicherweise kann auch der Orthopäde in einem Arzt-zu-Arzt-Telefonat für dich einen rascheren Termin beim Radiologen bekommen.

Lass Dir vom Orthopäden eine Krankenhauseinweisung geben! Dann kannst Du eventuell als "vorstationär" im Krankenhaus-MRT untersucht werden! Vorher wird Dich aber auch nochmal ein Orthopäde oder ein Unfallchirurg in der Klinik anschauen!

Ruf einfach noch mal an und sag du hast starke Schmerzen und kannst nicht mehr zur Arbeit. Und das du eigenen früheren Termin brauchst.

Wenn mann mit Menschen spricht lässt sich in der Regel viel machen.

Was möchtest Du wissen?