MRT Halwirbelsäule?

 - (Gesundheit und Medizin, Medizin, Rückenschmerzen)  - (Gesundheit und Medizin, Medizin, Rückenschmerzen)

5 Antworten

Zum Beurteilen von MRT-Aufnahmen muss man erstens alle Bilder sehen (und nicht zufällig ausgewählte Schnitte), zweitens etwas über den Patienten wissen (z.B. seine Beschwerden) und drittens Erfahrung darin haben.

Du kannst den Bericht deines Radiologen anfordern. Wenn du ihn nicht verstehst, kannst du den (anonymisierten!) Bericht hier reinstellen, damit ihn jemand in einfache Sprache übersetzt. Oder du wendest dich an washabich.de - dort machen das Freiwillige für dich :)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich bin Arzt

Ich habe den Bericht heute bekommen

@monella210

Ein Moment, ich übersetz es dir gleich :)

Sieht erstmal alles sehr regelmäßig aus, keine Verschiebungen der Halswirbel, da kannst du schonmal beruhigt sein.

Du könntest mit diesen Aufnahmen zu einem Arzt gehen, der Zeit hat. Telefonisch rausfinden.

Schmerzen kommen meist von der Muskulatur, die kann man durch Übungen stärken, ich mache das.

Danke habe heute doch schon den Befund bekommen. Leider nicht nur Muskulatur... Soll zum Neurochirurgen.

HWS von vorn und von der Seite! Man muss alle Bilder sehen! Ganz wichtig auch die Querschnitte....

p.s. auf den beiden Bildern ist absolut nichts auffälliges zu sehen!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Bin auch kein profi, aber vom ersten Blick nichts groß auffällig, die Frage ist, wieso ist das MRT angelegt worden, worauf soll der Verdacht bestehen?

Ich sehe ein Stück Wirbelsäule... mehr kann ich als Laie dazu auch nicht sagen. Du wirst wohl den Arzttermin abwarten müssen.

Was möchtest Du wissen?