MPU - Haartest wegen Alkohol - wird hier auch auf anderes getestet?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Matthias

alles was bisher geschrieben wurde ist falsch!!!

bei der Haaranalyse wird nur auf EtG getestet und nicht auf Drogen!!

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=82755

nun weiter:

CDT-Test sollte der heißen!?!

Nein

Ein Berater hat mir gesagt, das ich den CDT Wert ermitteln lassen

das ist ein Blutwert (Langzeitmarker) und wird nur bei KT gerne gesehen

d.h. max. 2 mal pro Woche á 2 Bier.

DURCHGEFALLEN!!!! und weißt du warum?

MPU-taugliches KT bedeutet:

  1. nur zu besonderen Anlässen (Geburtstag, Hochzeit usw..)
  2. nie über 0,3‰ ,(und das hättest du aber bei 2 Bier a 0,5l)
  3. 12 Trinkanlässe im Jahr!!!! ( bei dir wären es aber 104 im Jahr)

Danke für deine Info!! Ich bleib jetzt komplett Abstinent bis März, danach gehts mit KT (kontrolliertem Trinken) weiter. Max. 12 mal im Jahr.. danke nochmal für die Info! Wenn ich erst komplett Abstinent bleibe und dann mit KT weiter mache ist das doch gut oder? Ich lass dann den ETG-Wert im Labor ermittlen.. ;) Beim Hausarzt dann die Leberwerte durch's Blut - da sollt dann auch nur der Leberwert drauf stehen oder? Ich musste vor einigen Jahren mal eine Aussage wegen Drogenbesitz eines Freundes machen.. Wurde aber eingestellt.. da fehlt mir dann nix oder? Da hat der MPU-Gutachter keinen Anlass das zu testen? nach dieser jetzigen "Tat" wurde auch nicht danach getestet.. ?

@MatthiasBayern

! Wenn ich erst komplett Abstinent bleibe und dann mit KT weiter mache ist das doch gut oder?

Ja

da sollt dann auch nur der Leberwert drauf stehen oder?

da stehen 3 LW drauf

Da hat der MPU-Gutachter keinen Anlass das zu testen?

nein

@ginatilan

danke für den Stern

Da werden Alkohol und andere Drogen getestet. Wenn du nicht ohne leben kannst solltes du kein KFZ führen.

Da werden Alkohol und andere Drogen getestet.

falsch, nur Alkohol

Statt unnötigen Hausarzt: Abstinenzbeweis EtG nur von amtlich dafür zugelassenem Labor gilt! Für alle aus dem Mustopf: die unzuverlässigen Leberwerte sind out seit der MPU Reform 2009. Auf Drogen wird nur geprüft, wenn es vermerkte Hinweise bei den Behörden dafür gibt. Kontrolliertes Trinken ist deshalb oberprima, weil dann dafür richtig verdient wird:10x190min für 1800 Euro sind bekannt, um das richtig einzuüben. Dem Gutachter danach, ist das in der Regel absolut Wurscht. Der hält sich an Abstinenzwerte und die Antworten bei der Ausfragerei MPU, die herausfinden sollen,ob es sich nicht nur um eine oft übliche Trinkpause handelt.

Franc

in letzter Zeit schreibst du nur Schwachsinn, echt !

Was möchtest Du wissen?