Morgen mein 3 Wöchiges Praktikum...Angst!

5 Antworten

Hallo :)) Mach dich mal nicht so verrückt, geh hin stell dich ganz normal vor und hinterlass einen guten eindruck und setz dich vor allem nicht so unter druck ich habe schon viele Praktikas gemacht und am anfang ist man immer etwas aufgeregt aber sobald du die Leute kennen lernst legt sich das ganze und du wirst sehen das alles nicht so schlimm ist.

Ich habe selber eine medizinische Ausbildung. Man wird Dir in einem Krankenhaus als Praktikant nur Aufgaben erteilen, die Du bewältigen kannst. Du wirst dort also keine Operationen durchführen...;-) Das Pflegepersonal sowie die Patienten werden dankbar für die zusätzliche Hilfe und Fürsorge sein und Dir positiv gegenüber treten. An einem "ersten Tag" sind die meisten Leute etwas schüchtern, das wird also nicht so sehr auffallen. Wahrscheinlich gibt es dort auch Auszubildende, also Leute in einem ähnlichen Alter wie Du. Die werden Dir den Anschluss bestimmt erleichtern. In einem KH und mit der Arbeit am Menschen musst Du allerdings schon ab und zu mal den Mund aufkriegen, und Fröhlichkeit schadet auch nicht! Schau gut zu, wie Deine Kollegen das machen und lerne. Insgesamt solltest Du dringend an Deinem Selbstbewusstsein arbeiten, wer hat Dir denn eingeredet, Du wärest tollpatschig? Etwas ungeschickt sind wir manchmal alle, und auch die größten Tiere machen Fehler. Gib Dir selber mal eine Chance, vielleicht entdeckst Du dann ganz neue Fähigkeiten an Dir!

Keine Angst! Hast du denn auf der Praktikumszusage keinen Ansprechpartner? Weißt du schon, auf welche Station du gehst? Wenn ja, meld dich doch einfach im Schwesternzimmer, sag, wer du bist und dass du jetzt für 3 Wochen ein Praktikum machst. Die werden sich dir dann vorstellen und du gehst mit einer/einem mit in die Zimmer, Patienten betreuen, Betten machen und so weiter. Zu den Patienten immer schön freundlich sein; wenn du was gefragt wirst und nicht darauf antworten kannst, sagst du einfach, dass du erst eine Schwester fragen musst - alles kein Problem :-) Ich glaube, dass du nach 2-3 Tagen deine Schüchternheit abgelegt hast und es ganz selbstverständlich für dich ist, mit Pflegern, Schwestern und Patienten zu sprechen! Wegen deiner Fingernägel mach dir mal keine Gedanken. Sie einfach zu, dass die Hände einigermaßen gepflegt aussehen. Wenns ganz schlimm ist, lassen sie dich vll. Handschuhe anziehen, wenn du was mit den Patienten machen musst. Ich glaube schon, dass dich das Praktikum selbstbewusster macht - also keine Angst und eine gute Zeit :-)

Wie kamst Du nur auf die Idee, Dein Praktikum in einem Krankenhaus zu machen? Wer Angst vor anderen Menschen hat, sollte sich einen Bürojob suchen.

Hi,ich weiß noch bei meinem Praktikum, da war ich zuerst auch total aufgeregt aber als ich mich vorgestellt habe war ich total erleichtert. Du wirst sicherlich merken, dass das Berufsleben viel lockerer ist als die Schule und meistens sind die Kollegen nett. Außer einer hat einen schlechten Tag oder mag seinen Beruf nicht aber das ist er selber schuld.

Lg

Was möchtest Du wissen?