Morbus crohn - hat jemand Erfahrung mit Cisata

2 Antworten

Ja, seit 30 Jahren leide ich am Mb. Cron im Endbereich. Erst dieser Tage habe ich einen wertvollen Tipp bekommen. Ich weiß zwar nicht, ob es dir auch hilft, aber versuchen kann man es ja mal. Schnell zur Geschichte. Ich habe phasenweise Blutungen, weil der Darm sehr aktiv ist und sich dann selber verdaut. Das beschädigt jedes mal die Schleimhaut, die sich in den Zwischenphasen nicht regenerieren kann. Seit ich Flohsamenschalen nehme, ist die Darmaktivität erheblich zurückgegangen. Der sich bildende Schleim schützt merklich die Schleimhaut und ich habe wieder normalen weichen Stuhl, ohne lästige Darmgeräusche oder Blutungen. Außerdem verzichte ich auf Gluten haltige Lebensmittel, die häufigste Ursache für Probleme dieser Art. Man muss nicht zwangsläufig eine Sprue haben, es reicht schon eine einfache Unverträglichkeit, um den Darm erheblich zu schädigen. Ich drück dir die Daumen. Jedenfalls kann ich jetzt auch auf Medikamente verzichten (10 Jahre lang auf Dauer Sulfasalazin)

Es gibt bereit ein tolles Phosphatidylcholin Präparat von der Firma Medicus namens pc medicus, bald bieten die ein 90% konzentriertes magensfatresistentes Kapselpräparat zusätzlich an

Was möchtest Du wissen?