Mom auf Abwegen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also im endeffekt wirst du ziemlich oft denn kopf für garnichts hinhalten müssen du wirst wohl oder übel lernen müssen damit umzugehen. was du machen könntest ist deiner mutter zu zeigen das trotz der wechseljahre und ihren stimmungsschwankungen du sie trotzdem liebst. im sinne von umarme sie mal versuch mit ihr zureden sag ihr das du sie lieb hast und solche sachen. hoffe ich konnte dir weiter helfen

deine Mutter sollte mal zum Frauenarzt gehen. Es gibt Tabletten zur Minderung der Symptome. Aber das muß ein Arzt machen.

Psychisch krank oder normad?

Seit ca. 3 Jahren hab ich mich ziemlich verändert. Ich habe immer wieder Stimmungsschwankungen bin mal total gut drauf mal total traurig und wütend und manchmal alles gleichzeitig. Richtig angefangen hat es mit 15, da war ich für ein halbes Jahr sehr depressiv und war oft kurz vorm weinen obwohl mein Kopf wie leergefegt war, also ohne Grund. In dieser Zeit war ich auch sehr reizbar, hab meine Freunde angeschrien wegen Kleinigkeiten, Haare das Gefühl, dass sie mich nicht mögen und mich hintergehen obwohl es keinen Grund gab. Ich hab mich einfach gehasst gefühlt auch wenn mir keiner einen Grund gegeben hat. Die letzten zwei Jahre ist es so, dass ich extreme Stimmungsschwankungen habe mal bin ich gut gelaunt, rede viel, lache und bin total selbstbewusst (obwohl ich schon immer gar kein selbstbewusstsein hatte ich habe mein aussehen immer gehasst und sogar verabscheut) aber ich treffe jetzt keine Entscheidungen die ich bereue oder mache sonstige fehler. Diese Phase dauert meistens 3 Wochen manchmal aber auch weniger. Dann folgt eine Phase in der ich traurig, glücklich und wütend bin. Ich heule manchmal ohne Grund oder raste aus fange an zu schreien und habe dabei meistens leicht depressive Gedanken wie ,,wieso ist mein Leben so (familiäre Probleme zurzeit aber auvh ohne Probleme find ich immer wieder ,,Gründe so zu dneken die eigentlich total albern sind). In meiner Wut mache ich gerne Dinge kaputt, vor einigen Tagen habe ich meine Kommode beschädigt aus Wut und gegen die Wand getreten. Eine Stunde später ist mir dann ALLES egal und ich bin wieder glücklich und im nächsten Moment könnte ich wieder heulen oder ausrasten. Kleinigkeiten bzw ganz normale Dinge die Betroffene in meinem Umfeld machen regen mich total auf und ich könnte dann heulen und schreien, weil ich mir dann denke, dass ich ihnen nicht wichtig wäre obwohl sie nichts gemacht haben. Richtig starke rein Depressive Phasen hab ich selten meistens nur für ein paar Tage zwei mal im jahr. Ich weiß nicht ob meine Erklärung Sinn macht, da ich keine Gründe habe so zu handeln/zu fühlen. Meine Stimmung wechselt nun mal rapide mal wechselt sie alle paar Wochen mal alle paar Tage, meistens habe ich jedoch eine gemischte Phase also in der ich glücklich, traurig und wütend bin. Mich regen Kleinigkeiten auf, wie z.b wenn mein Hemd nicht gebügelt ist schreie ich und schlüge um mich rum. In letzter Zeit wird es immer schlimmer ich muss mich sehhhhe zurücknehmen um niemanden an zu schreien, was mir aber nicht immer gelingt. Ich kann leider nicht zum phsychiater, da ich noch nicht 18 bin ( bin 17) und ich nicht möchte, dass meine Eltern das mitbekommen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist das denn eine bipolare Störung (kommt häufig vor in unserer Familie oder Depressionen), da ich ja keine riskanten Entscheidungen treffe tippe ich mal auch nein. Weiß jemand was das sein könnte? 

Borderline kann ich nicht hben, da ich nicht unsicher bin oder an verlustängstenleide.

...zur Frage

Freund hat extreme Stimmungsschwankungen - was kann ich tun?

Hallo zusammen! :)

Ich bräuchte einen guten Rat, habe aber im Moment niemanden zu Reden. Ich hoffe einfach, hier kann mir vielleicht jemand weiterhelfen.

Ich bin seit ca. 8 Monaten mit meinem Freund zusammen (sind beide Teenager), und in letzter Zeit hat er einfach abnormale Stimmungsschwankungen.

Schon bevor wir zusammen waren, hatte er solche, als wir dann zusammen kamen, war es erst ein paar Wochen lang gut und er schien sehr glücklich mit mir zu sein, bis er das erste mal wieder eine Down-Phase hatte.

Dann war wieder eine Zeit lang alles 'normal', als wäre nichts gewesen. Mein Problem ist jetzt aber, dass diese 'guten' Phasen in letzter Zeit immer kürzer werden und die 'schlechten' länger und auch häufiger vorkommen.

Wir reden auch viel darüber, es ist nicht so, als würden Probleme unausgesprochen bleiben. Er nennt mir dann immer banale Gründe dafür, dass es ihm so schlecht ging (manchmal habe ich das Gefühl, er ist einfach cholerisch). Und, wenn sich das Problem dann selbst im Laufe des Gesprächs nicht klären lässt, wird es meistens nur noch schlimmer.

Er meinte schon 3-4x, wir seien einfach zu verschieden und würden doch nicht zusammen passen. Meine Antwort war dann nur, dass er darüber nachdenken soll, ob er das wirklich so meint, und ich habe ihn eine Zeit lang in Ruhe gelassen.

So war es auch wieder vor 2 Wochen: Er hatte wieder eine längere Down-Phase und wir einigten uns auf eine 1-wöchige Beziehungspause, in der wir Abstand voneinander halten sollten und so wenig Kontakt wie möglich zueinander haben sollten. Meine Idee war dann: Er sollte nachdenken, ob er mich in dieser Zeit vermisst hat oder ob es ihm dann besser ging. Am Ende der Woche würde er sich dann melden und mir sagen, zu welchem Ergebnis er gekommen ist - ob er uns noch eine Chance gibt oder nicht.

Letztendlich haben wir uns dann wieder vertragen, wir waren nach der endgültigen Aussprache zu dem Schluss gekommen, wir bleiben zusammen, und waren die folgende Woche auch wieder glücklicher als die Wochen davor...

Und jetzt haben wir schon wieder Streit :(

Ich finde, Streit gehört zu einer Beziehung, wir hatten ja von Anfang an kleinere Reibereien, die mich auch nicht wirklich gestört haben, aber auf Dauer tut es mir wirklich weh, wie er dauernd mit mir umspringt.

Im einen Moment ist alles gut, im nächsten stört ihn wieder irgendwas und er sagt, ich soll ihn in Ruhe lassen.

Er hat auch - genau wie ich - Probleme mit seinem Selbstwertgefühl.

Manchmal habe ich das Gefühl, unsere Beziehung ist irgendwie einseitig, zumindest, was die Gefühle füreinander angeht... Ich weiß nicht, wann er mir das letzte mal gesagt hat, dass er mich liebt. Er war nie die Art Mensch, die sich gut ausdrücken kann, aber wirklich gar nichts zu hören verstärkt meine Zweifel nur.

Ich möchte eigentlich nicht Schluss machen, aber mittlerweile habe ich irgendwie das Gefühl, ich tue ihm nicht gut.

Hat vielleicht jemand einen Rat für mich?

Sorry für die Länge

...zur Frage

Wie helfe ich meiner Freundin (Stimmungsschwankungen)?

Hallo. :/

Also. Ich bin seit ca 3 Wochen mit ihr zusammen, und bereue es nicht. Sie hat sich, aber ein mächtiges Problem. Sie hat wahnsinnige Stimmungsschwankungen. Als wir uns getroffen haben, war sie glücklich, dann wurde sie traurig, hat mir erzählt, dass sie sich ritzt, hat mir die Wunden gezeigt usw. Ich wollte sie aufmuntern, das hat aber nicht funktioniert. Auf einmal wurde sie wieder glücklich, dann wurde sie wütend, und dann wurde sie "geil?" und dann war sie wieder normal. (Das alles in paar wenigen Minuten) Die Stimmungsschwankungen führen auch dazu, dass wir oft Streiten, und das will ich nicht. Ich weiß nicht was ich machen soll, ich akzeptiere es, dass sie so ist, aber ich will nicht, dass sie deswegen beginnt zu streiten. Wir können uns momentan auch nicht oft treffen, weil sie in der psychiatrie ist, und ich kann sie leider auch nicht besuchen. Nur am Wochenende können wir uns für paar Stunden treffen. Das Problem ist, sie ritzt sich, wenn wir uns streiten. Ich weiß nicht was ich machen soll, sie startet den streit und dann ritzt sie sich noch. Ich sage eh, dass alles gut sei, aber sie ignoriert es.

Kann es sein, dass sie wegen Stimmungsschwankungen auch die Interesse an mir verlieren kann für paar Stunden? Manchmal schreibt sie mir auf einmal nicht mehr, manchmal schreibt sie mit mir 24/7. Und ja, sie hat Zeit, sie beginnt dann einfach mich zu ignorieren ._. I dont check it

Plz help me boys and girls

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?