Mittwoch, Ärzte zu, nachträglich krankschreiben?

5 Antworten

Normalerweise ist es so, dass man 2 Tage ohne Attest fehlen kann, ab dem 3. muss eine Krankschreibung vorliegen. Aber das müsste in deinem Arbeitsvertrag genauer geregelt sein. Wenn du jetzt schon weißt, dass du morgen nicht arbeiten gehen kannst, was bei Fieber ja verständlich ist, dann reicht es aus, morgen zum Arzt zu gehen und gleich im Anschluss das Attest abzuschicken. Rückwirkend krankschreiben lassen wird dich der Arzt bestimmt, denn es ist ja anders nicht möglich, wenn er heute zu hat. Sage nur deinem Chef vorher noch bescheid

absoluter Quatsch!!! natürlich kannst Du Dich für 1 bis 2 Tage rückwirkend krankschreiben lassen .Habs gestern selbst machen lassen müssen...

Urlaub nehmen musst du auch nicht. Gibt es bei euch nicht so etwas wie eine Toleranz? In vielen Betrieben ist dass so dass man bis zu drei Tage ohne Krankschreibung fehlen darf. Wegen einem halben Tag wird doch niemand einen Aufstand machen.

rede mit deinem Chef...wenns dir nicht gutgeht wid er dich heimschicken und heute Nachmittag auf eine Krankmeldung oder gar Urlaubstag verzichten... Wenn du heute arbeiten warst, kannst du dich ja nicht dafür krankschreiben lassen...

Sicher schreibt dein Arzt dich ab heute krank. Allerdings heisst es nicht wenn du mehr als 50% deiner Stunden geleistet hat gilt der Tag als gearbeitet und brauch nicht krankgeschrieben zu werden. Frag mal bei deiner Arbeitstelle nach. Gute Besserung

Hey Leute meine Laune ist momentan sehr traurig?

Ich habe knapp zwei Jahre bei meiner Arbeit als Servicekraft gearbeitet und bin immer eingesprungen wenn not am mann war ich bin der erste der sich freiwillig gemeldet hatte und bin dort auch gerne hingegangen.

Ich habe immer mein bestes gegeben und jeder Gast denn ich hatte war mit mir sehr zufrieden. Ich mochte die Arbeitsstelle und jetzt nach knapp zwei jahren wird mir dann gesagt das mein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird und wenn ich ein Arbeitszeugniss haben möchte würde mir dies auch zugestellt.

Das dreiseste ist das es mir nicht nach dem Feierabend gesagt worden ist sondern vor der Arbeit und die Hütte ist voll gewesen.

Ich wusste nicht mehr wie mir zumute war. Ich hätte losheulen können und alles hinschmeißen können was ich allerdings nicht gemacht habe und trotz es zu wissen das ich nicht mehr da Arbeiten kann weiter gemacht.

Ich habe das meiner Freundin gesagt eben gerade und sie hat gesagt dann würde ich an deiner Stelle mich Krankschreiben lassen für diese Zeit und bin mir allerdings nicht sicher ob ich das machen soll oder nicht.

Sie hat auch gesagt das ihre Kollegin nach einem Zeugnis gefragt hat aber diese von der Chefin nicht bekommen hat das sie angeblich zu faul sei eins auszustellen.

Hätte ich morgen denn Dienst antreten sollen und ich bin dort als Teilzeitkraft tätig hätte ich von 29.10.-06.11. Arbeiten müssen und das auch noch 40h statt 30h hätte sich der Kollege nicht gemeldet das es ihm wieder gut ginge.

Jetzt frage ich euch was würdet ihr machen an meiner Stelle.

Denn mit dem Gewissen das ich nicht übernommen werde obwohl ich soviel für die getan habe, und trotzdem nochmal dahin zu gehen überkommt mir ein übel.

Und ich weiß jetzt nicht was ich genau machen soll.

Am liebsten würde ich mich Krankschreiben aber ich weiß nicht so Recht.

Ich habe mich da in letzter zeit auch sehr unwohl Gefühlt so als ob man mich auch Mobben würde so krass war das. Und jetzt stehe ich quasie zwischen zwei Stühlen.

Bitte gebt mir einen Rat :( Ich weiß sonst nicht weiter...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?