Mittelohrentzündung zu Hause heilen?

5 Antworten

Versteh die Frage nicht... ist doch eigentlich normal, das Mittelohrentzündung zu Hause auskuriert wird? Evtl. gibt es sicher Fälle, wo der Verlauf so schwer ist, dass man ins KH muss, aber das ist nicht die Regel. Normalerweise gehst du zum Arzt (HNO), der stellt die Diagnose und dann bekommst du Medikamente, meist Antibiotika und abschwellendes Nasenspray, evtl. noch Schmerzmittel (Ibu oder sowas). Normalerweise muss da auch kein Blut genommen werden, außer der Arzt hat evtl. noch einen Verdacht auf was anderes oder sonst einen Grund, die Blutwerte sehen zu wollen.

Das geht auch mit Hausmitteln - wenn es wirklich nur eine Entzündung ist.

Stecke ein Zwiebelsäckchen ins Ohr oder eine Knoblauchzehe.

Du kannst auch etwas Babyöl heißmachen, da Watte eintauchen und die Watte - so heiß, wie Du es verträgst - ins Ohr stecken. So hat das meine Mutter bei mir gemacht und ich bei meinen Kindern.

Hey,

bezüglich der ersten Frage. Ja kann man, aber man rät lieber zum Ohrenarzt zu gehen, da es einfach gesünder und keine Gefahren darstellt.

Bezüglich der zweiten Frage, muss man Blut abnehmen? Nein muss man nicht, der Arzt guckt es an, testet es und das wars. Du bekommst ein schmerzlindernes Medikament verschrieben und dann kannste nach Hause😁

Gute Besserung weiterhin.

Mit freundlichen Grüßen Yannik

nei kein Blut abnehmen.

bitte zum doc sonst können das grauenhafte Schmerzen werden.

toi toi

Weiß jemand ob man das irgendwie auch Zuhause bekämpfen könnte?

Wo denn sonst?

Was möchtest Du wissen?