Mittelohrentzündung Rückfall zum arzt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bitte gehe direkt wieder zum Arzt und auch noch heute (denke daran, heute Nachmittag sind die Praxen zu). Die Entzündung wird noch nicht vollständig abgeklungen gewesen sein, als Du die Antibiotika abgesetzt hast. Daher sollte jetzt meiner Meinung nach die Antibiotikatherapie weiter geführt werden, aber das hat natürlich Dein Arzt zu entscheiden und nicht ich!!!

Hast Du schon mal Zwiebelsäckchen gemacht? Die Zwiebeldämpfe sind bei Ohrentzündungen sehr gut.

Nimm mehrere Zwiebeln und schneide sie mitsamt der Schale in grobe Würfel. Gib die Zwiebeln in einen Topf, gib etwas Wasser hinzu und erhitze die Flüssigkeit so lange, bis sie kurz vorm Kochen ist. Danach Deckel drauf und 15 Minuten ziehen lassen. Hinterher gießt Du alles über einem Sieb aus und gibst die Zwiebeln in ein dünnes Tuch (Geschirrtücher eignen sich da super). Lege ein Handtuch über Dein Kopfkissen, das Zwiebelsäckchen darauf und dann legst Du Dich mit dem betroffenen Ohr darauf. Die Zwiebeldämpfe ziehen in Dein Ohr und wirken entzündungshemmend und antibiotisch.

Zusätzlich rate ich Dir dazu, dass Du mehrmals täglich einen Esslöffel voll Honig zu Dir nimmst. Honig ist bei Erkältungssymptomen super, weil auch er entzündungshemmend wirkt.

Lies Dir mal diese Seite durch. Da steht auch unten aufgelistet, welcher Honig bei welchen Beschwerden besser geeignet ist.

http://www.livingathome.de/kochen-feiern/kuechenwissen/1844-rtkl-honig-heilende-wunderwaffe

Ich wünsche Dir alles Gute und eine baldige Genesung

Ach ja ... und anstelle der Ohrentropfen würde ich Dir ehrlich gesagt eher dazu raten, dass Du Nasentropfen nimmst. Die Ohrentropfen sorgen nämlich für ein ständig feuchtes Milieu, in welchem sich Bakterien pudelwohl fühlen. Daher ist man inzwischen viel häufiger dazu übergegangen, Nasentropfen zu verwenden, weil durch die Nasentropfen die Nasengänge und Verbindungen zu den Ohren geweitet werden und die Ohren auf die Art und Weise viel besser belüftet werden.

Besprich das am besten mal mit Deinem Arzt, ob das mit den Ohrentropfen wirklich so eine gute Idee ist.

Viel Glück

Ich weiß nicht, warum es immer noch Ärzte gibt, die bei einer MOE Ohrentropfen verschreiben!? Das ist schädlich für's Ohr, da das Trommelfell durch die Entzündung angespannt ist und wenn du dann Tropfen ins Ohr machst, kann es sein, dass das Trommelfell platz...

Lieber immer mal wieder für ein paar Minuten ein Zwiebelsäckchen oder einen warmen Beutel Kamillentee auf das Ohr legen. Und immer mit einem Schal um den Kopf das Ohr warm halten. Wärme ist das A und O!

Verwende regelmäßig abschwellendes Nasenspray, damit das Ohr gut durchlüftet wird.

Und Bettruhe! Viel mehr brauchst du bei einer MOE eigentlich gar nicht machen. Antibiotika helfen dagegen eigentlich nicht viel.

Hey, ich würde lieber zum Arzt gehen, besser einmal zu viel als zu wenig :)

Mir sind einmal beide Trommelfelle dabei durchgeeitert, deswegen bin ich diesbezüglich vorbelastet und würde sofort wieder zum Arzt, wenn sich sowas anbahnt...

Wünsche gute Besserung :)

ehrlich gesagt, wäre ich direkt nach beendigung des urlaubes zu meinem hausarzt gegangen um das ganz prüfen zu lassen. also: der arzt kann dir sagen ob es was schlimmes ist oder nicht.

Was möchtest Du wissen?