Mittel gegen dauerhaft rote Wangen ( keratosis pilaris rubra faceii )?

1 Antwort

Hallo!

Meine Antwort kommt wohl etwas spät... aber hast du schon mal versucht an deiner Ernährung zu drehen? Ich hatte sehr starke KP an Armen und Beinen und auch entzündete Knoten und rote flächige Flecken im Gesicht. Je nach Tagesform war die Gesichtsröte auch ausgeprägter. Am schlimmsten natürlich wenn man Sport macht, aufgeregt ist oder nach einem Abend mit reichlich Alkohol.

Vor zwei Jahren habe ich angefangen komplett auf Milchprodukte zu verzichten. Die Entzündungen an meinen Armen und Beinen sind deutlich zurückgegangen, überraschenderweise wurde meine Verdauung super, aber so richtig gut sah meine Haut eben noch nicht aus. Da in vielen Foren immer wieder zu einer glutenfreien Ernährung geraten wird, habe ich vor einen paar Monaten, nach einigen Experimenten, auch das Gluten weggelassen. Und nach ein paar Tagen wurde meine Haut ganz weich, die Entzündungen in meinem Gesicht sind abgeheilt, die Rötung verschwand. Wenn ich wieder rückfällig wurde war meine Haut nach 1-2 Tagen sehr rau, hat sich an den Oberarmen leicht geschält und richtig gejuckt. Es dauert immer ein paar Tage bis man die positive oder negative Wirkung bemerkt.

Deswegen bin ich auch der Meinung dass Hautkrankheiten so gut wie immer mit einem beschädigten Magen-Darm-Trakt einhergehen. Egal ob es Neurodermitis, Schuppenflechte, KP oder sonstige ausschlagartige Krankheiten sind.

Experimentiere mit dem Weglassen von Milch oder Gluten, vielleicht aber auch komplett tierisches Eiweiß oder Zucker. Keins dieser Nahrungsmittel tut dem Körper wirklich gut.

Hier noch ein interessanter Artikel (übrigens ist ZdG die einzige Seite der ich in Sachen Ernährung noch traue): http://www.zentrum-der-gesundheit.de/volksdrogen-milch-und-weizen-ia.html

Viel Erfolg!

Und du hast jetzt keine Rötung mehr im Gesicht? Hattest du rote Wangen auch von Geburt an? 

Ich hatte starke KP an Armen und Beinen, ständig eingewachsene Härchen und dauerhaft rote Stellen im Gesicht, nicht zu vergessen auch fabelhafte Verdauungsprobleme in Form von Verstopfung. Wenn ich Sport gemacht oder aufgeregt war, manchmal aber auch einfach ohne Grund, bin ich feuerrot angelaufen und hatte auch Flecken an Hals und Brust. Das passiert überhaupt nicht mehr. 

Du musst das einfach ausprobieren. Als ich zwei Wochen keine Milchprodukte gegessen hatte ging es meiner Haut, aber mir auch mental so viel besser. Das gleiche gilt für Getreideprodukte. Ständig war ich so schrecklich müde. Ich hab das Gefühl in meiner Pubertät nur geschlafen zu haben. Aber zwei Wochen gluten- und milchfrei und mir geht es blendend. Versuche aber nicht die verlorene Milch und das Getreide mit viel mehr Fleisch, Wurst, Zucker (es gibt keine Wurst ohne Zuckerzusatz) oder Eiern zu kompensieren. Leg deinen Fokus auf frische Zutaten, ganz viel rohes Obst und Gemüse, Reis, Kartoffeln etc. Davon wird man auch satt und die Auswahl ist riesig!

@Ottitti

Nur um nochmal sicher zu gehen, und du hast jetzt gar keine Rötungen mehr im Gesicht? Ich habe immer rote Wangen, egal was ich mache schlafe, trinke oder esse immer rote Wangen schon mein Leben lang. Und du wirst auch nicht mehr rot im Gesicht, wenn du Sport machst/ dich körperlich betätigst  oder es besonders kalt ist? Gar keine Rötungen mehr im Gesicht. Nie wieder taucht die Rötung auf? Und das hast du geschaft weil du komplett auf Milch oder Gluten verzichtest hast. Kannst du mir sagen nach was für einen Zeitraum man erfolge sehen kann? Und hattest du rote Wangen auch schon dein leben lang oder ist es auf einmal aufgetaucht. Bitte um Rückmeldung. 

@Loser099

Wenn ich konsequent esse hab ich nur noch ein paar feine rote Äderchen im Gesicht. Natürlich werde ich leicht rot wenn ich Sport mache, aber ich sehe nicht mehr aus als würde ich gleich platzen. Bei Kälte passiert nichts. Bei Aufregung werde ich mittlerweile blass. Ja ich habe KP seit Geburt an, die Röte in den Wangen hatte ich nicht immer das wurde mit der Pubertät schlimmer. Und ja es wurde nur besser durch den kompletten Verzicht auf Milch und Gluten und bis ich das herausgefunden habe vergingen viele Jahre mit rumprobieren, cremen und peelen. Ich war so unglücklich, dass ich sogar eine Eigenurintherapie nicht ausgelassen habe. Mach das bitte nicht. Erspar dir das. Wenn es tatsächlich der Auslöser bei dir ist siehst du spätestens nach 1-2 Wochen Verbesserung. Und du wirst noch mehr positive Entwicklungen bemerken an die du vorher vielleicht gar nicht gedacht hast, die damit aber auch in Verbindung stehen. Lass die Milch und das Gluten weg. Versuche den Zuckerkonsum runter zu schrauben und kompensiere deinen Verzicht auch nicht mit Fleisch und Eiern. Auslöser ist zwar nur die Milch und das Gluten aber zu viele tierische Produkte und Zucker sind einfach ungesund. Ernähre dich einfach pflanzenbasiert. Iss viel roh. Mach dir Smoothies. Mittlerweile esse ich auch wieder ein bisschen Schafskäse ohne Verschlechterung. Probier aus was deinem Körper am besten tut.

@Ottitti

Hallo danke für die schnelle Antwort, also bei mir ist es so , dass man keine Äderchen sehen kann, ich habe nur eine Grundröte in den Wangen, und die verschwindet dann größtenteils, wenn ich mich 2 Wochen streng an den Ernährungsplan halte kein Gluten, keine Milchprodukte mehr zu mir nehme? Wäre ja super, aber kenne mich nicht so gut mit Ernährung aus, wäre super wenn du mir ein paar Tipps geben könntest oder eine Internetseite sagen/zeigen könntest, wo alles genau erklärt wird/ was ich essen/trinken darf und was nicht.

 Hier ist ein Link: so ziemlich rot sehen meine Wangen wie bei ihm aus, aber dauerhaft zu jederzeit, und meinst du dann die roten Wangen verschwinden dann bei der Ernährungsumstellung? Sahen die Wangen bei dir auch so ungefähr aus?

http://www.dpsw.org/wp-content/uploads/2015/02/_d_improd_/johnsmall777_f_improf_500x375.jpg

Lg

Was möchtest Du wissen?