Mit wie viel Grad ins Krankenhaus?

5 Antworten

Messe bei ihr Fieber, dann gib ihr eine Erwachsenen-Dosis Ibuprofen oder Paracetamol. Nach 1,5 Stunden messt Ihr noch mal Fieber: Wenn das Fieber überhaupt nicht runtergegangen ist: Ab zum Bereitschaftsarzt unter Tel. 116 117.

Wenn sich das Fieber dadurch senken lässt, und sei es nur um ein halbes oder ein Grad, dann könnt Ihr so weitermachen: Abwechselnd Ibu und Para geben und darauf achten, dass die Gesamtmenge für Erwachsene in 24 Stunden nicht überschritten wird.

Wenn sie morgen immer noch stark fieber: Dann zum Bereitschaftsarzt, damit er sie mal untersucht, abhorcht etc. Wahrscheinlich hat sie eine Virus-Grippe, und da bleibt man am besten im Bett und nimmt Fiebersenker, wenn's einem sehr schlecht geht. Doch ein Arzt sollte schon mal drauf schauen, ob es vielleicht eine Lungenentzündung ist oder eine andere schwere Erkrankung.

Nach ein paar Tagen kann man einen CRP-Test beim Arzt machen lassen, der gibt einen Hinweis darauf, ob die bakterielle Sekundärinfektion schon da ist. Wenn sie das ist, helfen Antibiotika, vorher nicht.

(Letztes Jahr hatten mein Kind und ich beide 5 Tage lang hohes Fieber, dann war alles ausgestanden: eine echte Grippe.)

Zum Schluss: Ins Krankenhaus kommt man bei einer Grippe erst, wenn man Atemnot hat oder eine Infusion braucht - hohes Fieber allein reicht nicht.

Wenn deine Tochter keine weiteren Symptome wie unaushaltbare Kopfschmerzen beklagt oder schlecht ansprechbar ist, dann solltest du dich beim ärztlichen Notdienst unter der 116 117 melden.

In einer Notaufnahme kann man ihr außer mit einem fiebersenkenden Medikament nicht helfen und der Infekt (vielleicht eine Influenza) ist bei einem jungen Menschen, der zu Hause von den Eltern versorgt wird, isoliert betrachtet kein Grund für eine stationäre Aufnahme.

Am Telefon kann ein Arzt die Situation ganz gut einschätzen.

Sollte deine Tochter irgendwie eintrüben oder du Angst bekommen, weil etwas nicht stimmt (außer der komischen Zahl am Thermometer), dann ruf den Rettungsdienst auf der 112. Das Gleiche natürlich, wenn deine Tochter eine schwere chronische Erkrankung haben sollte, wovon ich nicht ausgehe (dann würdest du die Frage nicht stellen).

Solange du nicht das Gefühl hast, dass zwei Fahrzeuge mit Blaulicht anrücken sollten, brauchst du auch nicht in die Notaufnahme zu fahren. Dann reicht erstmal der ärztliche Notdienst.

Alles Gute.

Hat sie sonst noch irgendwelche Begleiterscheinungen

Erst den Bereitschaftsdienst anrufen, wenn es nicht besser wird.

Wenn sie seit 2 Tagen hohes Fieber hat, warum hast du nicht den Hausarzt benachrichtigt?

Klingt nach leichter bis mittelschwerer Grippe. Muß man da in die Klinik?

Fieber hat einen biologischen Sinn, nämlich Bakterienanstürme im Körper zu vernichten.

Eine Jugendliche wegen "über 38" mit "jeglichen" Medikamenten zu therapieren halte ich für kontraindiziert.

Nein - mach ihr Wadenwickel ! Geht das Fieber dennoch nicht runter, könnt ihr immer noch in die Notaufnahme fahren...

Was möchtest Du wissen?