Mit welchen Methoden Dickmaulrüßler im Wintergarten bekämpfen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann die Antwort von papageno nur unterstreichen! Wir hatten diese Dickmaulrüssler auch schon, und haben eben die genannten Nematoden per Gießwasser ausgebracht. Diese haben dann die Larven der Käfer vernichtet, die in der Erde an den Wurzeln den weitaus größeren Schaden anrichten.

Hier noch eine Beschreibung: http://www.nuetzlinge-shop.de/oxid.php/sid/x/shp/oxbaseshop/cl/details/anid/6404818776f264ee8.49285760/Nematoden-gegen-Dickmaulruessler-u.a.--6-Mio.-fuer-12-m%B2/

Vielen Dank, der Link ist auch sehr informativ!

@Maienblume

Bitte, immer gerne ; )

Die Nematoden sind bestimmt ein guter Weg um der Biester Herr zu werden.
Ein weiterer ist ein systemisch Wirkendes Gift "Kombi-Dchädlingsfrei" von Bayer. Man kann es spritzen aber auch gießen, dann wird es über die Wurzeln aufgenommen und erreicht nicht nur die Larveb des Dickmaulrüsslers, sonder auch alle anderen saugenden Schädlinge.
Informier Dich im Fachhandel über beide Möglichkeiten.
Die Nematoden bekämpfen die Larven, es entwicheln sich dann keine Käfer mehr.
Das Gift wird aber sicher auch den fertigen Käfer angreifen, denn der knabbert an den Blättern/Blüten.
Auf jenden Fall schnell handel, denn die Larven ernähren sich von den Wurzeln der Pflanzen. Mir haben die Biester schon ein paar Fuchsiene erledigt.
Viel Glück bei der nächtlichen Jagd.

Hast Du schon Erfahrungen mit diesem Gift gemacht? Wirkt es zuverlässig auch gegen, sagen wir mal - Schildläuse oder Schmierläuse? (Die habe nämlich ich selbst an einigen Pflanzen, nicht meine Mutter...)

Jedenfalls erstmal vielen Dank, ich habe nun immerhin mehrere Möglichkeiten zur Wahl!

@Maienblume

Von Schild. und Schmierläusen bin ich (meine Pflanzen - natürlich) bisher verschont geblieben, zum Glück!
Eigentlich sollte das aber auch klappen, die sauge ja auch an der Pflanze!

Hab nachgesehen, auf dem Zettel steht: "Beißende Insekten, saugende Insekten (ausgenommen Thripse), Schildlausarten" Das bezieht sich auf die Spritzanwendung!

Die Weiße Fliege und die Spinnmilbe habe ich damit erfolgreich per Gießanwendung "vertrieben".

Es ist ca 3 Jahre her, dass ich das Zeug kauft, vielleicht gibt es neuere und bessere Mittel. Frag im Fachhandel nach.

Spinnmilbe vertreiben geht auch sehr gut nur mit Wasser!
Gut einsprühen, transparente Tüte drüber, in den Schatten stellen (sonst wird es leider "Spinat") und nach ca drei Tagen ist der Spuk vorbei! Die Viecher vertragen keine Feuchtigkeit.

Im Gartencenter kannst du dir einen Bestellzettel für Nematoden holen, glaub von Neudorff. Die werden dir als Pulver zugeschickt, mit einer genauen Anleitung.

Vielen Dank, papageno!

Was möchtest Du wissen?