Mit Sehnenschaden Bodenarbeit?

5 Antworten

Also ich bin bei einem Sehnenschaden sehr vorsichtig da sich sowas schnell verschlechtern kann. Mein Tierarzt hat das reiten bei meinem Pferd komplett "verboten" und nur spazieren auf harten Boden. Ich würde dir nicht raten Bodenarbeit zu machen weil du auch Wendungen vermeiden solltest.
Aber frag doch am Besten deinen Tierarzt.
PS: Hab gehört, dass traben auf hartem Boden die Sehnen stärken kann. Jedoch solltest du dies langsam steigern. Zerst ein paar Sekunden während einer Woche dann vielleicht 20 Sekunden für eine Woche dann eine halbe Minute usw. Aber nicht übertreiben. ;)

"Hab gehört" ist leider keine so ganz dolle Grundlage für einen Tipp ;-) grade bei einer Ablösung, wie in diesem Fall, wäre Traben zB das völlig Falsche. Erst wenn der Heilungsprozess so weit abgeschlossen ist dass es an die Stärkung und das Training der Sehne geht (in frühestens 6-8 Wochen) ist Trab ok.

Ich machs selber und bin damit zufrieden aber dass wäre für eine späteren Zeitpunkt gedacht. Vielleicht so in drei vier Monaten wenn alles gut ist.

@sereina02

ich würde nicht so optimistisch sein. Fesselträgerablösungen dauern LANGE. Geh lieber von ein bis zwei Jahren aus.

Es ist keine Fesselträgerablösung! Die Sehne hat sich ein PAAR Fasern von dem Knochen gelöst.

Wenn alles gut läuft, dann ist sie in zwei Monaten wieder komplett einsetzbar.

Scherzkeks. Wer hat dir das erzählt? Der Tierarzt, der dich nicht entmutigen will? Das, was du beschreibst, hört sich sehr nach Fesselträgerabriss  an und du solltest lieber mit einem oder zwei Jahren rechnen. Mindestens.

Zwei Monate ist ein Witz. Was mit Bodenarbeit ist...ich würde auf festem Boden spazieren gehen. Sonst nichts.

Es haben sich ein paar Fasern der Sehne vom Knochen gelöst. Das hat die Tierärztin in der Klinik nach dem Röntgen gesagt. Man hat eine kleine, winzige, erbsengroße, weiße Stelle gesehen und da hat sich die Sehne gelöst.

Bevor du mit deinem Pferd irgendwelche Experimente machst, solltest du mit deinem TA sprechen. Frag doch einfach mal nach was er zum Thema Bodenarbeit sagt.

(Er wird dir sicher sagen können ob du mit dem Pferd über Stangen klettern und einfache Übungen ausführen darfst oder das lieber lassen solltest.)

Bodenarbeit würde ich keine machen, weil Du da eigentlich immer auf engem Raum arbeitest und das kann schnell kontraproduktiv sein. Kompliment auf keinen Fall, damit dehnst Du ja die hinteren Sehnen und Bänder, das wäre Gift. So schwer es fällt: konsequentes Spazierengehen ist das beste, damit ihr bald wieder durchstarten könnt. Was Du machen kannst, aber nur wenn es für das Pferd nicht ganz neu ist: Langzügelarbeit und Fahren vom Boden aus.

Meine Freundin hat eine Volllbutstute mit Fesselträgerreizung, also vermutich die harmlosere Variante. Sie wollte mit der RL Langzügelarbeit machen, aber diese sagte ihr, dass sie das nicht machen solle. Zu belastend für die Sehne.

Hmm also ich häng grade in genau der gleichen Geschichte (teilweise Ablösung) und wir sind jetzt nach 6 Wochen Boxenhaft mit minutenweisem Schrittprogramm so weit dass ich vorsichtig am Langzügel arbeiten kann - wie gesagt, wenn das Pferd es kennt. Es lebe die Regenerationsfähigkeit von blütigen Ponys ;-)

Ein so starker Sehnenschaden und nur 2 Monare bis es wieder läuft? Träum weiter ... webn du in nem jahr wieder mehr machen kannst habt ihr Glück gehabt.
Wenn es heißt nur schritt auf gutem Boden dann heißt es nur Schritt ... also pferd führen oder reiten aber laufen lassen wäre mir zu riskant ...

Es sind nur ein paar Fasern, die sich gelöst haben und nicht viel. Nur ein kleines bisschen.

selbst das kleine bisschen muss wieder richtig verheilen und das dauert bei Sehnen ... nur weils ein bisschen ist wie du meinst brauch Sehnengewebe trotzdem lang um sich zu bilden und soweit zu härten bis es wieder belastbar ist. wenn es nicht richtig verheilt ist und du schon wieder was machst geht nämlich noch mehr kaputt als vorher. und ich vermute mal darauf hast du keine Lust. also gib deinem Pferd die Zeit die es braucht... nur weil du keine Lust mehr auf diese schon langweilige Arbeit hast soll dein Pferd leiden oder was?

Das hat die Tierärztin in der Klinik gesagt! Außerdem stand sie vor dem Besuch in der Klinik schon 1 - 1 1/2  Monate

Was möchtest Du wissen?