Mit Psychotherapie unzufrieden. Abbrechen oder weitermachen?

4 Antworten

Wenn Du den Therapeuten wechselst, dann kannst Du in der Regel nur die restlichen Stunden der von der Krankenkasse bewilligten dorthin mitnehmen. Also macht es keinen Sinn, bei diesem Therapeuten einfach immer weiterzumachen.

Vielleicht solltest Du aber mit ihm erst einmal besprechen, warum Du unzufrieden bist und ihr könnt das gemeinsam ändern.

Generell sind zwei Psychotherapien gleichzeitig nicht sinnvoll.

Niemals abbrechen. Das ist die schlechteste Option. Rede mit dem Psychologen drüber, dass du nicht zufrieden bist. Alles gute

Naja, es ist halt ein nettes Gespräch. Mehr nicht... .

@UserGF2

Was erwartest du denn? Der Psychologe führt immer nen Gespräch durch und gibt dir Tipps. Mehr kann man von ihm nicht erwarten.

Nicht jede Therapieform ist für jedes Problem geeignet. Zwei Therapien parallel laufen zu lassen ist nicht sinnvoll und kostet viel Geld. Wenn die Verhaltenstherapie dir nicht zusagt, dann brich´ sie ab. Zuvor solltest Du aber mit deiner Krankenkasse genau klären, welche Therapie sie denn nun kostenmäßig übernimmt.

ich finde, du solltest eine der therapien aufgeben - denn eine therapie ist anstrengend und man muss ich dabei voll engagieren - das kannst du aber nicht, wenn du bei zwei therapeuten unterwegs bist.

Was möchtest Du wissen?