Mit Kiefer-Schwindel zum HNO-Arzt?


23.06.2021, 17:14

wie kann ich am besten Spannungen im Kiefer lösen? hat jemand empfehlenswerte Übungen/Videos?

4 Antworten

Hallo, kann alles sein - habt ihr in deiner Stadt auch Kieferorthopäden die können dir auch helfen, lieben Gruß

Hallo Anthora,

du meinst vielleicht, dass es so knirscht und quietscht auf einer Seite, oder? Dann sprichst du vielleicht von einem instabilen Kiefergelenk, welches zu zahlreichen Symptomen führen kann, die bei falscher Diagnose lange unerkannt bleiben. Ein instabiles Kiefergelenk kann meines Wissens nach nicht jeder behandeln. Ein instabiles Kiefergelenk kann aus Auto- oder Fahradunfällen resultieren oder auch Unfälle in der Kindheit, wo immenser Druck innerhalb kürzester Zeit auf den Nacken bzw. Kiefer ausgeübt wurde. Das kann nebenbei auch Jahrzehnte her sein. Du solltest eventuell auch deine Halswirbelgelenke checken, sprich einer instabilen Halswirbelsäule, was ebenso durch Unfälle entstehen kann. Es gibt wenige Ärzte, die sich mit instabilen Strukturen in der Halswirbelsäule auskennen geschweige denn diese therapieren:

Hier ein Link zum instabilen Kiefergelenk (guck dir unbedingt die Liste der

Symptome an):

https://www.praxis-posdzech.de/themen/genickgelenk.htm

Hier ein Link für die instabile Halswirbelsäule:

https://www.praxis-posdzech.de/themen/genickgelenk.htm

Der einzige Arzt, der mir soweit bekannt ist solche gesundheitlichen Zustände zu therapieren und zwar auch langfristig erfolgreich ist Herrn Dr. Clemens Bärlehner in Lübeck, Bad Schwartau. Mittels Ultraschall guckt sich der genannte Doktor die Gelenke an und behandelt diese mit der Proliferationstherapie bzw. spritzt in die betroffenen Regionen, was einen Reiz resultieren lässt, der die Regeneration und das Wachstum der Gelenke ansetzt.

Link zur Proliferationstherapie (besser erklärt):

https://www.dr-knoeringer.de/therapie/proliferationstherapie/

Ich hoffe dir geht es sonst einigermaßen gut. Lass von dir hören!

Viele Grüße

pablo1998

Ja das kann vom Kiefer kommen

Das hatte ich auch mal da hab ich nachts im schlaf mit den Zähnen geknitscht

Am nächsten morgen hatte ich oft Kiefer/Ohren schmerzen

Das mit schwindel hatte ich allerdings nicht aber das ohr ist ja bekanntlich für das gleichgewicht etc. zuständig also könnte das auch hinkommen

Ich bin damals auch zum HNO arzt gegangen weil ich dermaßen Ohrenschmerzen hatte der stellte dann fest das ich anscheinend mit den zähnen knirsche

Danach machte ich ein termin beim zahnarzt und hab eine Schiene für die zähne bekommen ( die man nur nachts trägt)

Also ich würde es dir empfehlen zum HNO arzt zu gehen

Gute besserung😉

Mfg. Dein Notfallsani

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ja, tatsächlich ist das Kiegergelenk nicht zu unterschätzen.

Eine CMD (cranio-mandibuläre Dysfunktion) bedingt durch Fehlbelastung des Kiegergelenks kann zu folgenden Symptomen führen:

-Pressen/Knirschen

- Wasser im Ohr oder sogar Tinnitus

-Schwindel

- Hals/Nackenschmerzen

-Kopfschmerzen/ Clusterschmerzen

-Sehstörungen

-Arthrose des Kiegergelenks: Knacken/Reibegeräusche und Mundöffnungsbeschwerden

- über längeren Zeitraum: Beckenschiefstand sogar bis zu orthopädischen Problemen

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?