Mit einem Bruch zum Arzt oder ins Krankenhaus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Arzt ist Arzt, aber nicht jede Arztpraxis hat eben alle Möglichkeiten. Viele haben keinen Gipsraum.

Ich würde in so einem Fall gleich ins Krankenhaus gehen.

Ein normaler Hausarzt hat in der Regel kein Röntgengerät und keinen Gipsraum. Ich würde direkt ins Krankenhaus gehen, die haben alles da und falls der Bruch doch etwas komplizierter ist und noch mit Nägeln, Schrauben o.ä. versorgt werden muss, kann das auch gleich da gemacht werden. Bei einem etwas komplizierteren Bruch (am/im Gelenk, mehrere Bruchstücke, Bruchenden stark verschoben, etc.) sollte man auch drauf achten, dass es in dem Krankenhaus eine Unfallchirurgie gibt (gehört normalerweise mit zur Orthopädie).

Komm drauf an es reicht vollkommen also Notfall-Patient zu einem niedergelassenen Orthopäden/Unfallchirugen zu gehen. Ins Krankenhaus gehst du vor allem wenn der Arzt gerade keine Sprechzeit hat oder wenn du dich so schwer verletzt hast dass du mit dem Krankenwagen abgeholt werden musst

Ich hatte 2 mal nen Armbruch, erst rechts, dann links :)

Ich war beide male zuerst im krankenhaus, dort wurde ich geröncht und habe einen gips bekommen.

Die im Krankenhaus sagen aber gleich das man zum Arzt gehen soll.. ich glaube zum chirurg, weil die einfach bessere erfahrungen mit sowas haben, die sind halt auf sowas spezialisiert... Der Gips vom Arzt ist aufjedenfall besser gewesen, als der ausm Krankenhaus .. Erst ins Krankenhaus, dann zum Chirurg :)

hoffe nicht das ich zu spät bin ich würde dir empfehlen zu fachärzte für chirogie zu gehen dan weist du sicher ob es ein bruch ist du kannst einplanen das die mehr zeithaben und nicht so i hecktig sind wie dei im krankenhaus gibt das in der nächstgelegende stadt nicht was ich mit nicht vorstellen kann geh ins krankenhaus

Backherz

dr doktor kann halt net des bita was dr facharzt bita ko

Was möchtest Du wissen?