Mit 18 Operation gegen Schielen machen lassen?

5 Antworten

Hallo, TL32TL2. Bitte laß die Finger sprich Augen von. Ich bin jetzt 43 ( Schieler seit Babyzeit ) und lebe sehr gut da mit, wobei ich fest gestellt habe, konzentriert man sich nicht krampfhaft drauf, das Schieläugl kontrollieren zu wollen, tut es wie es soll. Und rutscht es doch mal aus, finde ich die neuen Blickwinkel nur noch amüsant. Bei uns in Bayern hat der Fall Yvonne die Tage Staub aufgewirbelt. Sie hat sich exakt solch eine OP machen lassen und erblindet nun langsam, aber unaufhaltsam, wozu die Ärzte zwar sagen, nicht zu wissen, woran es liegt, aber:... eine Krähe hackt ja bekanntermaßen der anderen kein Augen...( sorry für den bösen Spruch in deiner Situation ) Davon ab, hat die OP, die je nach Schwere des S. ambulant mit örtlicher Narko oder mit unter Vollnarko statt finden kann, die üblichen Risiken. Mit 18 bist du erwachsen und darfst selbst bestimmen, was du willst - also auch das. Aber... Gib mal SchielOP ein bei Google: da wirst du gut informiert seitens Wiki, lG.

Klar kannst Du diese OP auch noch im Alter von 18 Jahren machen lassen, aber ich würde mich an Deiner Stelle nach den Kosten erkundigen, denn offensichtlich ist der Arzt ja der Meinung, dass ein operativer Eingriff nicht notwendig ist. Da kann es passieren, dass die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt und diese werden nicht gerade gering sein.

Die OP an sich ist auch im Alter von 18 Jahren kein Problem, auch wenn die Erfolgsquote im Kleinkindalter wesentlich höher ist. Da solltest Du Dich natürlich vorher erkundigen, wie hoch überhaupt die Erfolgsaussicht ist.

Das mit den Kontaktlinsen sollte kein Problem sein, denn am Auge an sich wird ja nicht operiert, sondern am Muskel, der das Auge bewegt. Da haben Kontaktlinsen keinerlei Einfluss drauf.

Wie hoch das Risiko ist, kann Dir auch nur der Augenarzt beantworten.

Ich wünsche Dir alles Gute

Hallo tl32

Selbstverständlich kannst du mit 17 diese OP machen lassen.

Bitte lasse dich von dem erfahrenen Operateur gut beraten. Das etwas schief läuft, kommt sehr selten vor.

Einzelne Kommentare wie "mit hats geholfen" sind für dich völlig uninteressant, da wir die unterschiedlichen Vorgeschichten nicht kennen.

Normalerweise kannst du anschließend wieder Linsen tragen.

Normalerweise wird ein Schielfehler durch abwechselndes Abkleben der Augen im Kindesalter kuriert. Ich weiß nicht, ob das bei dir noch geht. Unser Großer wurde mit acht Jahren wegen seines Schielfehlers operiert, weil das Abkleben geholfen hat, aber ein Muskel gerissen war. Er kann heute (erwachsen) 100 Prozent räumlich sehen, trägt Kontaktlinsen gegen seine Fehlsichtigkeit und er schielt nicht mehr.

Mit 17 zu spät, hilft nur OP

@karoeinfach

Klappt sogar schon früher nicht mehr - ich war ca. 6 als man das tat

Bei meinem Kind wurde die OP gemacht, als es 15 war - gebracht hats nicht viel. Man sieht zwar das Schielen nicht mehr so sehr, aber eine Brille muss es trotzdem tragen.

Mit im Krankenhaus waren 2 Teenies, bei denen eine 2. OP vorgenommen werden musste, weil die 1. gar nichts bewirkt hat.

Ich selbst schiele auch, aber mir ist es egal, ob man das sieht.

Was möchtest Du wissen?