Mit 14 noch Zäpfchen?

5 Antworten

bei manchen fängt es genau in dem Alter an, daß sie sich gern was hinten reinschieben.
Aber mal allgemein gesagt, vielleicht ist das für ihn die Angenehmste Art, sich etwas zu verabreichen. Ich selber kanns zwar nicht verstehen, aber wenn er damit besser zurechtkommt, als mit Tabletten, dann soll er das halt weiterhin so machen.

bei manchen fängt es genau in dem Alter an, daß sie sich gern was hinten reinschieben. was soll denn der satz bedeuten?!?!!

@FantaBlue

Ich glaube der erste Satz trifft die geheime Angst des Fragestellers auf den Kopf lach

@Halbwissen

grins das dachte ich mir auch... Aber: Für die einen ist es normal, wenn sie sich bei Schmerzen eine Tablette einwerfen - für die anderen sind eben Zäpfchen normal.

Was nun die "geheime Angst" betrifft, denke nicht, das er das in der praktischen Anwendung des Zäpfchens ausprobiert...

@kugel

@kugel:ddh!

normal ist das in dem alter nicht mehr. aber lass ihn doch, solange er es nicht macht wenn er gesund ist.

wenn man krank ist ist einem glaub ich egal was und wie man es nimmt hauptsache es geht einem besser! egal in welchem alter!

Einigen Menschen ist es unangenehm Tabletten zu schlucken. Dann sind Zäpfchen doch eine sinnvolle Alternative. Ich würde mir da keine Gedanken machen. Das ist schon OK.

mhh also wenn er jetzt öfters krank wird und Zäpfchen nimmt, würde ich mir schon Gedanken machen .-), wenn nicht dann belasse es dabei

Was möchtest Du wissen?