Mirtazapin überdeckt gefühle?

4 Antworten

Also, ich nehme auch schon seit längerem Mirtazapin 15 mg zur Nacht wegen Schlafstörungen und Angst und habe bei mir nur beobachtet, dass sich das Gefühlserleben insgesamt verändert. Mein Schlafrhythmus hat sich stabilisiert, die Ängste sind weniger präsent und dadurch nimmt man auch Dinge - an seiner Umwelt und sich selbst - wahr, die man vorher nicht erspüren konnte, weil sie von der Angst überlagert waren . Und: Wer in der Lage ist starke negative Gefühle wahrzunehmen, kann dies auch im positiven Sinne....und so hat man das Gefühl, dass nach einer gewissen Zeit der Einnahme gefühlsmäßig alles ein wenig "verflacht".....so gings mir jedenfalls...aber es hat mir auch (mit begleitender Psychotherapie) viel Leidensdruck genommen...

...wenn das Medikament ausgeschlichen wird ist alles wieder beim alten...mögliche "Absetzerscheinungen" mal ausgenommen,diese dauern aber auch nicht ewig...

Ich nahm Mirtazapin vor 8 Monaten, der Neurologe sagte, das es eine Dauerwirkung hat.

Aufgrund meiner Gefühlsslosigkeit habe ich einen Verdacht auf Mirtazapin!

@NaturJunge

Aber wo soll diese Wirkung denn herkommen wenn der Wirkstoff nicht zugeführt wird? Ich leide selbst unter Depressionen und Borderline - FÜR MICH wäre dieses Ergebnis wunderbar...du hast wirklich keinerlei Gefühle mehr?

@Lindwurm77

Glaube mir ich würde alles tun um wieder richtig zu fühlen, egal ob schlecht oder gut und dann schauen, Lösung zu finden, jedoch ohne Medikamente!

Ich bereue es sehr tief...

Lass die finger weg von solchen Antidepressiven Medikamenten. Diese verfluchten Tabletten unterdrücken sie nur, erkämpfe sie am besten aus dir! Das werde ich auch ab jetzt tun und nie wieder so ein dreck nehmen. Zum Glück nahm ich es nur 5 Wochen.

Das traurige ist, man wird sich laut Focus online nicht mehr so fühlen wie vor der Krankheit. http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/depression/news/psychologie-sport-vertreibt-selbst-schwere-depressionen_aid_658823.html

Ich glaube das, dass auch stimmt.

Mirtazapin üerdeckt die Gefühle, sie unterdrück sie.

Würde ich eher nicht so sagen. Die Wirkung auf die "Gefühle" finde ich persönlich immerhin wesentlich angenehmer als die der SSRIs.

Aber im Grunde genommen sind diese ganzen Nebenwirkungen für jeden "unbeschreiblich". Es ist komisch, dass solche Substanzen bevorzugt werden, wo man nicht einmal die NW beschreiben kann...

Mirtazapin sediert aber sehr stark, bei antriebsschwacher Depression eher kontraproduktiv. Bei ängstlicher Depression aber hilfreicher.

Hat diese Unterdrückung eine dauerwirkung?

Es kann sich mit der Zeit bessern (bis sogar, dass man Gefühle besser wahrnimmt, wegen der verschwindenen Depression), oder so bleiben.

Eine Dauerwirkung "für immer" hat es natürlich nicht. Ist das Medikament schleichend abgesetzt ist man wieder da wo man vorher war. So lange man selber auch nicht aktiv (und andere Personen auch aktiv) gegen die Depression arbeiten, nützen Medikamente generell nicht, bringen aber eine z.T. lebenswichtige Stütze.

Kann man die Unterdrückung wieder auflösen?

Mit einer weiteren Substanz oder wie hast du dir das vorgestellt? Am besten solltest du das alles mit deinem behandelnden Therapeuten klären!

Gute Besserung!

Hast genau Recht. Ich habe dasselbe gegoogelt und bin hier gelandet. Das ist ein tetrazyklische Antidepressivum - für mich eine Designerdroge. Die Ärzte schätzen das Zeug, weil es eben ein modernes ist. Man schätzt es fälschlicherweise als Sedativum ein, weil es eben praktisch keine stimmungsaufhellenden Eigenschaften hat. Es verändert einen aber, man wird vom Ich her passiver - in so einer Art mini Totenstarre - geht leider wohl nie wieder weg.

Und vor allem wirkt keines der alten, einfachen Schlafmittel mehr. Auch nicht nach Monaten. Das ist noch nie vorkgekommen.

Das ist eine designte Droge und ein TETRAzyklisches. Die Dopamin wirkung ist vergleichbar von Neuroleptika - die für Gefühlsprobleme bekannt sind. Bei den alten aber geht das wieder weg - kann aber Jahre dauern.

Also versuch es mit dem uralten - eher unspezifischen Amitryptilin. Kann aber Probleme machen, wenn man in eine Diskussion oder gar Streit gerät.

Agomelatin ist auch noch ganz witzig und wirkt deutlich natürlicher. Ist aber viel viel schwächer.

Was möchtest Du wissen?