mir tut beim geigespielen der kleine finger weh

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

das Konzert ist zwar schon vorbei, aber ich kann zu dem Problem allgemein was sagen. Ich habe genau dieses Problem schon seit einigen Jahren, und da ich im Moment immer mehr Geige spiele, haben wir dagegen jetzt etwas unternommen.

Ich habe eine Art Sehnenverkürzung im linken Finger, was mich sehr behindert. Ich kann ihn nicht besonders gut einsetzen, und das könnte mir ja vielleicht sogar meinen Traum kaputt machen. Jetzt habe ich neben dem kleinen Finger auch noch Schmerzen im Handgelenk gehabt (alles links). Das hat bei einer Probenfahrt des JOO angefangen. Ich bin zum Arzt gegangen und bekam Überlastung diagnostiziert. Also habe ich das Üben ein wenig eingeschränkt, sehr zu meinem späteren Bedauern. Nachdem das Handgelenk nach der LJO- Fahrt im Sommer immer mehr weh getan hat, sind wir zum Arzt gegangen. Der hat mich zur Krankengymnastik geschickt, und sofort wurde es besser. Die Übung soll ich idealerweise jeden Tag machen, speziell wenn es wieder weh tut. Durch diese Handgeschichte ist die Fingergeschichte schlimmer geworden.

Du darfst jetzt auf keinen Fall den Finger gar nicht mehr benutzen. Dann kannst du ihn irgendwann vielleicht nur sehr eingeschränkt bzw. mit Schmerzen benutzen. Es hilft vielleicht (bei mir hat es das), wenn du, sobald der Finger weh tut, ihn kühlst und mit dem Spielen kurz aufhörst. Dann kannst du ihn auch noch massieren, nach meinen Erfahrungen ist es danach immer besser.

Trainieren kannst du ihn ganz einfach: Spiele einfache Stücke, die aber mit möglichst viel viertem Finger. So gewöhnst du ihn wieder ans Spielen, ich könnte mir vorstellen, das du vielleicht eine Zeit lang nicht mit ihm gespielt hast und er deswegen so reagierte. Das kannst du einfach ans Üben dranhängen. Am Anfang wird das bewusste Training vielleicht etwas weh tun, das gibt sich aber mit der Zeit.

Ansonsten könntest du außerhalb dieses Trainings den Finger ein wenig umgehen, indem du öfter in die Lagen gehst. In welcher bist du den momentan?

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen...

Liebe Grüße!

Violine98

fange gerade mit der 6. lage an

und du?

@Mirasol

Ich habe eigentlich schon so ziemlich alle bis zur achten gehabt ;) Aber es kommt bei mir auf das Stück darauf an, im Czardas geht es zum Beispiel am Anfang relativ hoch.

Zum Finger in den höheren Lagen: Fange langsam an und gewöhne deinen Finger an die ungewohnte Position. Prüfe, ob du im Lagenwechsel den Arm genügend benutzt. Wenn du mehr den Arm nach oben nimmst anstatt die Hand (d.h, der Lagenwechsel kommt komplett aus dem Arm!) musst du den kleinen Finger weniger belasten.

PS: Danke für den Stern! Wie geht es denn dem Sorgenkind überhaupt im Moment?

Das kannte ich anfangs. Der vierte Finger wird gerne zum Ablangen genommen. Ich sage nur a-moll Violinconzert von Bach!!! Es hilft vor dem Spiel die Hand hängen lassen und leichte Fingerbewegungen in der Luft zu machen. Wenn du merkst es tut wieder weh,dann kleine Pause, ausbaumeln und weiter. NIEMALS unter Druck setzen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

wahrscheinlich hast du sehr kleine Hände ;D Ich war eben auch bei Geige und mitlerweile habe ich mich an den kleinen Finger gewöhnt :D Wie lange spielst du schon?

Ich habe an der g Seite und auch etwas an der D Seite mit dem kleinen Finger große Probleme. Streck den Finger nicht ganz so sehr, vielleicht, wenn du das deinem Lehrer sagst, musst du ihn nicht zu sehr strecken und nur so weit, wie es geht.

Also ich hab jetzt eigentlich kleine bis keine Probleme mit dem kleinem Finger mehr :D

Versuch den nicht zu sehr anzuspannen und locker lassen- das hat immer mein Lehrer gesagt :D Uns sont geh einfach mit der ganzen Hand so ein Stück (kippartig) in Richtung des vierten Fingers, wenn du ihn brauchst und dann kippst du wieder zurück ;D Ich hoffe, diese Tipps helfen dir ;D

ich spiele seit 6 jahren geige ( bin jetzt 13)

Was möchtest Du wissen?