Milch in Kombi mit Müsli = unverdaulich?

5 Antworten

Es gibt viele Menschen, die Müsli (auch wenn es "im Kopf" zum Frühstück dazu gehört) einfach nicht vertragen. Manche vertragen ballaststoffreiches Brot auch nicht. Der menschliche Magen ist, hab ich gehört, nicht in der Lage, kompakte und "rohe" Getreide richtig aufzuschließen. Diese Körner/Cerealien sollten zerstampft - "angegoren" - gekocht etc. werden. Vielen macht es nichts - andere reagieren mit Magen- und Darmproblemen (Blähungen sind noch das Geringste...). Ich z. B. kriege Sodbrennen.

Ich würde mal probieren,das Müsli mit Soja- oder Reismilch zu essen. Ich selbst bekomme auch manchmal Probleme, wenn ich Milch zu mir nehme, Krämpfe und so. Und das obwohl bei mir auch keine Lactoseintoleranz oder sonstiges festgestellt wurde. Hab ebenfalls Magenspiegelung hinter mir. Fakt ist, das Milch ohnehin nicht gesund ist, es wird nur von der Industrie so propagiert. Und deshalb sollte man möglichst darauf verzichten!

Probier doch mal Müsli mit Soja-, Reis-, Mandel- oder Hafermilch oder auch mit Orangensaft.

es könnte einfach an der temperatur der milch liegen, versuche es mal mit zimmerwarmer....

Glutenunverträglichkeit? Bei mir wurde es jahrelang ignoriert und ich wurde von Magenspiegelungen immer nach Hause geschickt mit den Worten: "Alles okay". UNI-Klinik Münster hatte wegen verschiedener Symptome Verdacht auf Zöliakie und das war es dann auch ;) Nix Schlimmes, man muss aber eine strenge Diät einhalten, in der man nur glutenfreie Sachen zu sich nimmt. Sprich deinen Arzt mal darauf an ;) Alles Gute. LG

Was möchtest Du wissen?