Milben in einer 30 Jahre alten Matratze

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Milben leben in feucht-warmer und dunkler Umgebung. Sollte die Matratze also nicht benutzt worden sein, so fand auch dieser ständig wechselnde Zustand nicht statt. Dann werden die Tiere langsam ihren Lebensraum verlassen, denn ihre Lebensbedingungen sind nicht erfüllt. Sollte die Matratze aber ständig benutzt worden sein, so wird es dann aller höchste Zeit sie zu wechseln. Noch einen Tipp, wenn wir Minusgrade haben, könnte es helfen eine Matratze einmal 2 - 3 Nächte nach draußen zu legen. Die Kälte tötet erst einmal alle Milben. So lässt sich die hygienische, längere Nutzung einer Schlafunterlage auch beeinflussen.

es werden mehrere millionen sein, wenn die matratze in gebrauch gewesen ist. milben sind kleine ansonsten harmlose spinnentierchen, die sich unter Anderem von Hautschuppen ernähren und lange überleben können. Besser: neue Matratze + milbendichter Bezug! Gute Besserung!

es ist nicht meine Matratze ! ;-)

Also wenn die 30 Jahre da lag sind die Milben hinueber aber kaum legst Du Dich rein kommen die vielleicht wieder. Ich wuerde da mal an einen Matrazenwechsel denken.

Kann aber sein dass inzwischen die Maeuse drin wohnen:-)

... wenn die Milben kein Futter mehr kriegen sterben sie ab - läßt du also die Matratze 30 Jahre lang unbenutzt liegen dann ist sie milbenfrei !!!!!!!!

Kommt doch drauf an, wann der letzte darauf gepennt hat.

Was möchtest Du wissen?