Migräne mit Aura, wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

1 Antwort

Geh einmal zum Neurologen. Einerseits für den Anfall gibt es Triptane, die eigentlich super wirken, zumindest bei mir. Andererseits gibt es eine Medikation, die die Anfälle reduzieren. Üblicherweise beginnen die Ärzte mit einer Dauermedikation mit Antidepressiva, die auch auf das Schmerzzentrum wirken. Wenn das nicht hilft, gibt es noch die Dauermedikation mit Betablockern und die 3.Möglichkeit mit einem Neuroleptikum, die als Nebenwirkung die Anfälle reduziert. Habe alles durchprobiert, am hilfreichsten war für mich das Neuroleptikum, weiß aber den Namen nicht mehr.

Ich danke dir! Das klingt gut. Sobald ich zurück inDeutschland bin werde ich gleich einen Termin machen. 

Pass bitte mit dem neuroleptikum auf und lass ständig deine blutwerte checken. Ich habe ca. 1 Jahr lang Topamax genommen, letztendlich lag ich dann mit anämie durch Vitamin B 12 und folsäure mangel im kh. Meine Werte waren dermaßen schlecht, dass ich spätestens nen Monat später nicht mehr gewesen wäre, meinten die Ärzte. Also immer schön vorsichtig mit medis sein. 😉 liebe grüße und hoffentlich geht's dir bald besser.

Was möchtest Du wissen?