Migräne - gibt es Wundermittel?

5 Antworten

Viele werden das jetzt wahrscheinlich mit Argwohn betrachten, aber ein Arbeitskollege litt früher unter ständiger Megräne und hatte alles durchprobiert, bis er dann durch Cannabis eine Linderung erfuhr. Ich möchte hier nichts Illegales verunglimpflichen, aber Ihm hat es geholfen und er hatte, laut eigener Aussage, keinerlei Nebenwirkungen(Außer vielleicht einem angeregten Appetit;)

mein persönliches wundermittel heißt novalgin tropfen. davon 30 und noch mcp tropfen dazu, weil mir dabei auch richtig schlecht ist. und nimm die sachen früh ein. nicht erst, wenn die migräne schon voll da ist. sondern wenn du schon merkst, das eine im anmarsch ist

Musst zuerst mal herausfinden, was die Ursache deiner Migräne ist - und anschließend zu einem guten Akkupunkteur! Bei mir war es hormonell bedingt - hatte nach 15 Sitzungen Akkupunktur endlich Ruhe (nach über 10 Jahren Migräne)!!!

hi, bei mir fängt es auch an mit augenflimmern und überlkeit. dazu kommen dann konzentrations und sprachstörungen. und ein total schlechtes gefühl, so dass ich zu nichts lust habe, worauf ich mich sonst freue. alle migränetabletten, die es in der apotheke frei verkäuflich gibt, helfen mir nicht. auch triptane machen es noch schlimmer. habe so jahrzehnte gelebt, bis ich PETADOLEX entdeckt habe. habe ein halbes jahr lang morgens und abends eine kapsel genommen, danach ein halbes jahr pausiert und dann noch mal ein halbes jahr 2 mal täglich eine kapsel drangehangen. das war vor 4 jahren. seitdem ist es viel besser geworden. anfälle sind nur noch sehr selten und dauern nur ca. 1 std. dann ist der spuk vorbei. auch die kopfschmerzen nach den sehstörungen sind mit paracetamol in den griff zu bekommen. erkundige dich doch mal im internet nach petadolex. vielleicht ist das auch was für dich. mir wurde es von einer freundlich aus der schweiz empfohlen, die auch unter migräne gelitten hat und das mittel hat bei ihr auch super geholfen. alles gute und liebe für dich.

Ich nehme so genannte Triptane gegen meine Migräne. Die helfen binnen 5 Minuten, allerdings haben diese auch Nebenwirkungen. Ich kann aber mit den Nebenwirkungen eher leben, als mit dem Schmerz der Migräne. Lass Dich mal von deinem Hausarzt beraten

Hm hab ich schon mal gehört aber mich nie richtig mit beschäftigt. Das scheint aber ziemlich schnell zu wirken?!

Was möchtest Du wissen?