Migräne durch Öle

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Menschen mit einer genetischen Veranlagung zu Migräne können starke Gerüche eine Migräneattacke auslösen. Ich hatte das auch schon öfter - z. B. als eine Arbeitskollegin ein ganz bestimmtes Parfum (reichlich!) benutzt hatte. Auch extremes Licht oder Flackerlicht kann eine Attacke auslösen, weil das Gehirn eines Migränikers generell reizempfindlicher und damit störungsanfälliger ist.

Reizüberflutung führt zu einer Migräneattacke. Wie kommt es zu den Gleichgewichtsstörungen im Hirn, die ja letztlich zu den Schmerzen führen? Der Hirnstamm von Migräne-Patienten ist übersensitiv. Sie haben eine Reizverarbeitungsstörung. Die Patienten können mit externen Reizen, wie Licht, Geruch oder akustischen Reizen nicht adäquat umgehen.

http://www.medizinfo.de/schmerz/migraene/migraene1.htm

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Als Migräne- u. Kopfschmerzpatient bin ich gut informiert

Danke für den Stern :-)

Kann sein. Es kann aber auch sein, dass ihn das dortige Umfeld stark gestresst hat (laut, Maschinen, schmutzig, fremd, nicht schön, er will eigentlich nicht dort sein). Dann kann so etwas auch passieren. Es muss also nicht unbedingt am Maschinenöl gelegen haben.

ja, kann sein, wenn er sehr empfindlich ist

Was möchtest Du wissen?