Merkt man eine Schwangerschaft in den ersten Wochen?

5 Antworten

Bei meinem ersten Kind, ist einfach nur die Regel ausgeblieben. Es ist mir super gut gegangen, es hat mir auch nicht vor Fleisch gegraust, oder so ähnlich. Ab der 8. Ssw hatte ich Die 51 Gelüste.  Mein Lieblingsessen war Rahmspinat mit Ei und Erdäpfelschmarren und - Erdbeereis! Nicht nacheinander, sondern gleichzeitig! Später kam dann noch gebratene Knackwurst mit Sauerkraut, dazu Toast mit Butter und Honig. Die Schwangerschaft war komplikationslos und die Geburt ist ser schnell gegangen. Es war ein gesunder Junge geworden.

Bei der zweiten Schwangerschaft litt ich die ersten drei Monate an ganz schlimmem Schwangerschaftserbrechen. Auch danach war mein Magen äußerst empfindlich und ich konnte mich fast durchgehend nur von Hühnersuppe ernähren. Später hatte ich Schwangerschafts-Bluthochdruck und noch ein paar andere "Nettigkeiten". Die Geburt endete in einem Not-Kaiserschnitt - und es war wieder ein gesunder Junge geworden. 

Es hatte sich nichts an unseren Lebensumständen geändert gehabt, wir waren die selben Eltern, es gab keine besonderen Krankheiten im Vorfeld, nichts. Kein Arzt konnte uns erklären, warum die Schwangerschaften und Geburten so unterschiedlich verlaufen waren. Die Antwort auf meine Fragen lautete zumeist nur "Ja, das kann schon vorkommen, dass es so ist."

Liebe Grüße und gute Nacht an die Community!

In Woche 1 bis 4 findet der Eisprung, Befruchtung und Einnistung statt. Normalerweise merk man davon nichts. In der 5. Woche bleibt dann die Periode aus. Oft gibt es auch zu diesem Zeitpunkt noch keine Anzeichen.

Die meisten Frauen verspüren typische Schwangerschaftsanzeichen AB der 6. Woche. Das können sein Übelkeit, Brustziehen, Geruchsempfindlichkeit, manchmal auch leichte Unterleibschmerzen, die an den Periodenschmerz erinnern können. 

Es gibt auch sehr viele Frauen, die überhaupt keine Anzeichen haben. 

Sicherheit kann ein Test geben wenn die Regel ausbleibt, oder aber 19 Tage nach dem fraglichem Sex. 

Manche merken gar nichts.

Eine Schwangerschaft hat absolut nichts mit Schmerzen zu tun - wenn in der Schwangerschaft Schmerzen auftauchen, ist das immer ein Alarmsignal.

Wie irgendjemand mal auf die Idee kam Schmerzen mit aufzuführen ist mir denkbar unlogisch.

Die meisten Frauen bemerken ein ausbleiben der Regel - als erstes Symptom - wenn die Regel mehrere Tage überfällig ist, kann man einen SST machen. Die Heutigen Tests sind in der Regel alle sehr zuverlässig.

Ich selbst hatte keine "Anzeichen" habe aber gewusst (geahnt) das ich schwanger bin.

also Schmerzen sind generell nie ein gutes Zeichen bei einer Schwangerschaft.

Ich kenne keine Frau, die erste Symptome in den ersten beiden Wochen hatte. Da ist ja auch der Embryo noch nicht fest eingenistet... ab Ausbleiben der Periode fangen dann auch oft erste Symtpome an.

Bei mir:

- zuverlässig: Abneigung gegen Kaffee, Übelkeit ganztags

- später dann: extreme Geruchsempfindlichkeit, Übelkeit ganztags, Heißhungerattacken. Das aber erst ab 7. - 9. Woche. Nur die Übelkeit hatte ich bis zur ca. 20. Woche durchgängig

Nach der 4. Woche fällt die Periode aus. Frauen die die Morgentemperatur messen wissen schon bevor die Periode ausfällt, ob eine Befruchtung stattgefunden hat. Die Temperatur senkt sich nach dem Eisprung und somit kurz vor der Periode nicht  wieder ab.

Ich konnte eine bestimmte Farbe nicht mehr ertragen, die Brüste wurden empfindlich und leider hab ich auch fürchterlich erbrochen, das ging so nach der 6 Woche plötzlich los.

Ist bei allen Frauen verschieden.

Was möchtest Du wissen?