menthohlkristalle in ethanol lösen für aroma liquid in ezigarette?

3 Antworten

Moin Jobey155

Ich verwende Mentholkristalle und Weingeist von Dragonspice. Das mischt an 1:1 an, dann bekommst du ein Aroma, das du zum Liquid mischen verwenden kannst. Ein Tropfen auf 10ml genügt schon für einen kühlenden Effekt. Mit 1-3% bekommst du ein leckeres Mentholliquid.

https://youtu.be/LopNkvZJrNM

Gruß, Frank

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Nichtraucher und Dampfer seit 2016

Hallo, also das mit der Erblindung bezieht sich auf Methanol, ein anderer Alkohol, der mitunter beim selbst Schnaps brennen mit entstehen kann.

Ethanol ist im Prinzip "Trinkalkohol", jedoch wird er für Brennspiritus etc. "vergällt", d.h. er ist nicht mehr genießbar, damit er in dieser Form nicht mehr unter das Branntweinsteuergesetz fällt.
Das muss aber angegeben sein.

Ich dampfe auch gerne mit Menthol, bisher war es mir zu umständlich selbst Mentholkristalle zu lösen, aber ein Hexenwerk ist es wohl nicht.
In Ethanol lösen sich die Kristalle besser, man kann sonst aber auch Propylenglykol nehmen.

Hier ist eine Anleitung:
https://dampfergarage.de/mentholaroma-selbst-herstellen/

Du benötigst unvergellten Trinkethanol aus der Apotheke. Das kann dir fast jede abfüllen. Gemischt wird Menthol und Ethanol 50/50. Nimm dafür aber ein Glasfläschchen. Die Fläschchen aus Kunststoff sondern giftige Weichmacher ab wenn sie mit Ethanol in Berührung kommen.

Das Aroma hat es aber sehr in sich. Da reicht eine Konzentration von 1% im Liquid aus.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo ihr lieben ich habe mal eine frage zum e dampfen die mich beunruhigen und mir mein arzt spontan auch nicht weiter helfen konnte?

ich habe am 10,07 dieses jahres mit dem rauchen aufgehört und bin zum e dampfen gewechselt ich habe mir dann utensilien besorgt die man zum dampfen halt brauchst im offline shop besorgt liquids und so habe dann am 9,08 dieses monats basen bestellt im online shop besttelt und angefangen selber zu mischen am 14,08 hab ich dann abend das selber gemischte zu dampfen laut liquid rechner und rezept und weil ich eh immer 100% bin müsste ich alles richtig gemacht haben das war montags dienstags morgens stehe ich auf mit herzrasen verwirrtheit nervosität unruhe das ging dann bis freitags die woche durch dann symphtome im kopf mächtigen andauernten druck kopfschmerzen ich stand ständig neber mir und mir blieb immer fast die luft weck und ein stechender schmerz im kopf und dachte mir was ist das jetzt natürlich nikotin man kann ja auch nicht gleich aufhören damit und habe dann vorsichig weiter gedampft ging aber nicht viel weil sich sofortiger druck im kopf gebildet hatt kopfschmerzen und dann toral verwirrt war ich war heute beim artzt blutdruck ekg alles ok und er kannte sich jetzt auch nicht mit e zigaretten aus ist natürlich auch verdammt ärgerlich für mich habe mir schon einige gerätschaften angeschaft und einiges an geld gelassen und vor allem muss ich sagen hatt und macht es mir eigentlich sehr viel spaß es ist einfach nur ärgerlich kann mir von euch jemand sagen was das sein könnte kann mir da jemnad weiter helfen das wäre super schon mal vielen dank im vorraus mfg

...zur Frage

Braucht man für Kratom Liquids eine bestimmte E-Zigarette?

Ich leide seid einiger Zeit an leichten Einschlafstörungen und Unwohlsein, bin auch der Naturheilkunde nicht abgeneigt und da hat mir ein Kumpel die Pflanze Kratom empfohlen. Sie soll als Antidepressivum, Schmerzlinderung und gutes Beruhigungsmittel wirken. Da ich aber seid ca. 5 Wochen mit dem Rauchen aufgehört habe, und nurnoch E-Zigarette (ohne Nikotin) dampfe, hab ich mich nach Alternativen umgeschaut und dadurch "Kratom Liquid" gefunden (auf http://www.raeuchermischungen-kaufen.eu/kratom).

In Diskussionsforen mit Erfahrungsberichten herrscht über das Zeug aber geteilte Meinung. Die einen sagen, man spürt überhaupt kein Unterschied zu vor dem Dampfen, die andern meinen es wirkt total gut und nach dem zweiten Zug soll man schon viel entspannter sein.

In einem Forum dann, hat einer nen Erfahrungsbericht gepostet in dem er das Kratom-Liquid mit ner ego-T getestet hat und meinte als Fazit dass er schon nen Effekt spürt, allerdings nicht so stark wie wenn er das Kratom als Potpourri rauchen würde. Auf diesen Erfahrungsbericht hat einer geantwortet der meinte, dass dieser Effekt zu erwarten war, wenn er das Kratom mit ner ego-T testet.

Also stellst sich mir die Frage, ob es vielleicht nicht am Liquid sondern an der bestimmten E-Zigarette liegen kann, ob der gewünschte entspannende Effekt eintrifft (bitte nicht falsch verstehen, ich will mich nicht berauschen oder so, das ist keine Droge und ist legal zu kaufen). Ich selbst dampfe mit einer EVOD2 mit konstanten 1,6V Spannung und 1,5 ohm. Außerdem hab ich noch nen Nautilus von Aspire mit nem Verdampferkopf von 1.8 ohm und betrieben wird des Teil mit nem Vision Spinner Akku (1300mAh) dessen Spannung zwischen 3,3V-4,8V einstellbar ist.

Reichen diese E-Zigaretten von der Kraft/Power/Hitze (keine Ahnung woran genau das jetz liegt) aus, oder muss ich mich nach nem Leistungsstärkeren Gerät umschauen?

Hat schon jemand Erfahrung mit solchen Liquids gemacht und weiß wovon das genau abhängt etc.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?