Meniskus 4 mal gerissen

4 Antworten

Hallo an deiner stelle würde ich mich operieren lassen weil ich hatte meinen ersten riss mit 12 und ich habe den rat der ärzte nicht mit dem künstlichen meniskus befolgt und jetzt bin ich 14 und hab das problem das es so schlimm ist das ich nie wieder gescheid sport machen kann. ich würde es dir einfach raten weil aufjedenfall kannst du danach besser sport machen als jetzt. ich hoffe ich konnte dir helfen auch wenn ich erst 14 Jahre bin.

Danke viel mal für deine antwort mein innere meniskus ist von selber wieder zusammen gewachsen. und den eusseren haben sie 2 mal genäht und 1 mal ein stück heraus genommen. ich wusste nicht das die option von einer transplantation besteht. er hat nur gesagt das man ein künstlicher rein tun kann aber durch das das dieser schnell abgenuzt wird sollte ich nur aquajogging machen und mich umschulen lassen von meinem Beruf. Das ist mir jedoch zu viel umstellung. ich habe aber auch abgeklärt ob ich O-beine habe und desweggen der meniskus ständig kapput geht habe jedoch leichte X- Beine und das ist mehr von vorteil. Ich hatte sehr lange Physiotherapie bei zwei von den besten in Bern hatte aber jedoch schon damals das gfühl das etwas wieder nicht stimmt. mitlerweile sind die schmerzen so stark dass ich manchmal nicht einmal mehr richtig laufen kann es blockiert jedoch nicht. Die Ärzte glauben mir manchmal gar nicht mehr die letzten zwei mal sagten sie das könne nicht sein jedoch nach dem MRI waren sie vom gegenteil überzeugt. Ich glaube das ich mir ein spezialist suche und mich noch mehr erkundige. Ich war zwar schon bei einem sehr guten in der schweiz in der Insel Bern aber ich hoffe das ich irgend eine lösung finde den mitlerweile zieht sich das über 2 jahre hin.

Hi Nunic, da dir noch niemand nach so vielen Stunden geantwortet hat, versuche ich das Mal, auch wenn ich nicht aus der Orthopädieabteilung komme ;-)

Ich glaube, es ist zeimlich schwer dir hier einen Rat zu geben. Letztendlich ist es natürlich deine Entscheidung, was das Beste für dich und dein Knie wäre und dein Arzt sollte dir in diesem Fall auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. (Wenn du dir unsicher wegen deines Arztes bist, kannst du auch zu einem anderen gehen und dir eine Zweitmeinung holen. Klar wird der vllt auch wieder etwas anderes sagen, aber er zeigt dir zumindest ein paar andere/neue Optionen)

Also, der Meniskus setzt sich aus zwei Anteilen zusammen: dem inneren (medialen) und äußeren (lateralen). Weil der Innenmeniskus stärker fixiert ist wird er wegen seiner geringeren Beweglichkeit häufiger verletzt. Da du aber 4x gerissen geschrieben hast, kann man vllt davon ausgehen, dass beide betroffen sind. Nur ein erfahrener Diagnostiker kann beurteilen, ob ein Meniskusriss von alleine ausheilen kann oder behandelt werden muss. Aber auch deine Vorgeschichte, dass du schon operiert wurdest, spricht dafür, dass es so nicht einfach heilen wird. Dein Alter spricht allerdings dafür, du bist jung und im jungen Alter bestehen teilweise gute Chancen auf eine Selbstheilung. Vor allem bei Sportunfällen von jungen Leuten, bei denen der Alterungsprozess noch nicht eingesetzt hat, kann sich ein Riss wieder vollständig schließen. Gute Heilungsaussichten bestehen auch, wenn der Meniskus in der Nähe der Kapsel gerissen ist, da im randnahen Bereich die Durchblutung besser ist. Die Physiotherapie ist eine gute Methode, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Deshalb, sprich mit deinem Orthopäden darüber, dafür ist er da. Löchere ihn mit Fragen und wenn du nicht zufrieden bist, weil er keine Antworten geben kann, such dir einen Kompetenteren. Es gibt heute schon einige Möglichkeiten, bevor man einen Meniskus komplett austauschen muss (du sagtest nicht ob künstlich oder transplantiert). Das Ziel ist natürlich ein Maximum des natürlichen Meniskusgewebes zu erhalten um die Langzeitbelastbarkeit zu gewährleisten. Wenn das nicht möglich ist, gibt es auch die Möglichkeit der Transplantation, wenn der Meniskus nicht mehr genäht werden kann, entweder wegen Lage und Größe des Risses, oder weil bereits ein größerer Meniskusverlust bestanden hat. Diese Lösung wird häufig angewendet, um bei sehr jungen Patienten eine frühe Arthrose und einen beginnenden Knorpelschaden zu verhindern. Dabei kann sowohl der Innen- als auch der Außenmeniskus ersetzt werden. Wichtig ist nur, dass vorher im Rahmen der Diagnostik die genaue Größe und Lage des zu ersetzenden Meniskus ermittelt wird. Der benötigte Spendermeniskus stammt von einem international tätigen Transplantat- Zentrum. Das Risiko besteht in den unter Umständen längeren Wartezeiten, bis ein passendes Transplantat gefunden wird. Glücklicherweise kommt es bei diesen Implantaten nicht zu den von Organtransplantationen bekannten Abstoßungsreaktionen. (Da das Implantat unter sterilen Bedingungen entnommen und auf Krankheitskeime untersucht wird, kommen Infektionen so gut wie nie vor.) Der minimal invasive Eingriff dauert in der Regel ca. zwei Stunden. Du solltest dich also vorher genau erkundigen. Sicher gibt es auch spezialisierte Kliniken. Und Fragen kostet nichts ;-)

Arramia

Hi Nunic,

Ich habe jetzt mal eine Frage an dich!!! wie geht es dir nun? hast du dich operieren lassen ist dein Knie wieder voll belastbar und stabil? kannst du es weiter empfehlen ?

Hintergrund ist der das ich nun auch 2x Operiert wurde 1 wurde der riss zusammen genäht und beim 2 ten mal wurde der riss raus geschnitten und geglittet. Tja und heute sagt mir der Arzt das ich eine Transplantation brauche weil es Komplet hinüber ist...

Danke dir im voraus. 

Was möchtest Du wissen?