Meine Tochter sollte ca 5 kg abnehmen....

27 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde das gar nicht so oft ansprechen, einfach die Gesunde ernährung vorsetzen, einfach raus und draußen spielen, Sport zusammen machen und nicht ständig dann das Kind auf die Waage stellen um zu gucken ob wieder etwas runter gegangen ist. Riesigen Appetitt kann sie ja auch haben, aber du solltest einfach anders kochen. Keine Pfannkuchen oder Nutella aufs Btor, sondern Obst und Gemüse. Das ganze kann nämlich auch für Kinder lecker sein. Aus Radischen kann man kleinen Blumen oder Mäuse machen, ebenso aus Möhren kleine Blumen schneiden. Gurkenstreifen, Körnerbrot, ein Apfel anstelle von Gummibärchen. Macht das nicht zu einem Staatsakt, dein Kind ist erst 8. Und wenn sie nicht abnimmt, hat sie sich gesund Ernährt. Sie wächst noch, achte einfach darauf.

DH !!

Also grundsätzlich finde ich es gut, wenn die Eltern sich um die Ernährung ihrer Kinder kümmern. Was ich aber für unsinnig finde, ist ein Ernährungsprogramm ( zum Abnehmen ) nur für das Kind allein ! Hier ist die ganze Familie gefragt.Da bedarf es keine speziellen Diäten, sondern eine Ernährungsumstellung, und gemeinsame Bewegung ( am besten an der frischen Luft ). Das Gewicht geht dann von ganz allein herunter. Man sollte darauf achten den Kindern nicht so viele Verbote auszusprechen, sondern sie animieren statt der Süßigkeiten zum Obst zu greifen. Da ist Phantasie gefragt. Spezielle Tips können bei mir erfagt werden. Ganz wichtig ist auch, den Kindern nicht die Idealvorstellungen der Eltern oder der Gesellschaft aufzudrängen !! Spätere Eßstörungen können sonst die Folge sein.

Eine Diät ist vollkommen unnötig. Eine normale ausgewogene und gesunde Ernährung und Bewegung sollten ausreichen. Du bestimmst was auf den Tisch kommt. und wenn ihr gemeinsam auf den Spielplatz geht, fahrad fahrt, Inline skates oder schwimmen geht, reicht das aus. Ein Kind muss keine Trainingseinheiten absolvieren. Bitte drille dein Kind nicht und verpflichte es nicht dazu einen Plan einzuhalten. Bewegung muss Spaß machen und das sollte bei einem Kind der fall sein. Vielleicht findet ihr ja einen Sport der ihr Spaß macht. Tanzen, Ballet, Fußball, Turnen, schwimmen??? Es gibt so viele Turnvereine, schau dich da mal um

Auf keinen fall solltest du belohnungen für jedes kilo ausgeben. Das kann dann dazu führen dass sie so scharf auf die Belohnung wird dass sie immer weiter abnehem will. In dem Alter sind viel Bewegung an der frischen Luft wichtig. Dabei kommt es dann von ganz alleine zu Gewichtsverlust. Natürlich gehört auch gesunde Ernährung dazu. Und ganz wichtig: Kein absolutes Süssigkeitenverbot. Am besten du teilst ihr ein Wochenkontingent zu, wann sie es isst darf sie selbst entscheiden. Gut wäre auch ein Sportverein in dem es um Spass und nicht um Leistung geht. Geh mit ihr schwimmen oder eislaufen. Du schreibs sie hat immer Appetit. Sorge gemeinsam mit ihr dass keine langeweile aufkommt. Gegessen wird grundsätlich nur zu festen Mahlzeiten. Zwichendurch gibt es höshctens mal Obst. Und ganz wichtig keine süßen Getränke mehr.

Also, ganz ehrlich, Kinder in diesem Alter kommen kaum von sich aus zur Mutter und sagen: Du Mami, ich möchte 5 Kilo abnehmen!

Ihr habt wahrscheinlich darüber gesprochen und sie gibt dir ggf. Recht oder nach.

Denn sie wird kaum so pummelig sein, daß andere Kinder sie darauf ansprechen, bei ihrem Gewicht.....

Insgesamt halte ich dein Ansinnen auf der einen Seite für gut, wenn eine Ernährungsumstellung angestrebt wird, aber aufgrund vom Alter des Kindes und da es ein Mädchen ist, naja, bitte sehr vorsichtig sein und es wäre am allerbesten, sich bei der Krankenkasse oder über den Kinderarzt Ratschläge zu holen.

Es gibt in vielen Familienzentren mitlerweile Ernährungsberater, die für die Problematik Kinder mit Übergewicht geschult sind und die euch am Anfang unterstützen können. Höre dich einmal um.

Ich habe aus meiner Erfahrung mit übergewichtigen (nicht nur etwas pummeligen Mädchen, so wie deine Tochter) gemerkt, daß es vor allem wichtig ist, sie in den Prozess Ernährung - also Lebensmittel aussuchen, Kochen/Zubereiten und dann mit Genuss zu sich nehmen - einbinden sollte. Das wird leider heute viel zu wenig gemacht, aus welchen Gründen auch immer!

Wenn ihr zusammen GESUNDE, also Lebensmittel ohne Zucker und hohem Fettanteil aussucht und das dann altersgerecht und schmackhaft frisch zubereitet, dann macht ihr das so viel Spaß, das das schon Belohnung genug ist!

Der alte Zopf, hast du gut gemacht, kriegst eine Belohnung, das sollte nicht mit Essen in Verbindung gebracht werden! Nicht in diesem Zusammenhang.

Wichtig ist auch eine konsequente Ernährungsumstellung auf Dauer und in eurem Haus. Es bringt wenig, ihr bestimmte Speisen vorzuenthalten, die andere, die ggf. kein Gewichtsproblem(chen) haben, dann essen dürfen.

Setze auf vollwertige, bunte und vielfältige Ernährung. Viel Gemüse, Obst (keine Säfte, die sind kein Ersatz) und als Getränk Kräutertees und Wasser. Das lernen Kinder im allgemeinen sehr schnell.

Es gibt wunderbare GESUNDE Kochbücher für Mütter/Kinder für Kinder in dem Alter, da sind so leckere gesunde Sachen drin. Die Anschaffung lohnt sich bestimmt!

Und bitte noch einmal: MACHT KEINE DIÄT IM SINNE VON FDH ODER ÄHNLICHEM! DU RICHTEST VIEL MEHR SCHADEN AN ALS DU DIR JETZT VORSTELLEN KANNST. NICHT NUR KÖRPERLICH, AUCH IN DER KLEINEN SEELE!!

Viele Grüße, gutes Gelingen!

Ach ja, ist mir in der Eile des Augenblicks fast entfallen... BEWEGUNG!!!!! Schwimmen, Kinderturnen, Ballspielen......... Kinder, die zu uns in Therapie kommen oder die uns in Klassen auffallen und in Sportvereine untergebracht werden können, haben innerhalb kürzester Zeit ihr Gewichtsproblem im Griff.

Was möchtest Du wissen?