Meine Tochter (16) hat eine „Beste“ Freundin... seitdem seitdem völlig verändert....

5 Antworten

Wahrscheinlich sucht sie eher ein weibliches Vorbild. In dem Alter wird auch einiges "ausprobiert". So ab 13 Jahre beginnt es schon, dass Mädel`s nicht mehr so viel mit dem Vater machen, bzw. sich distanzieren. Beobachte das mal einige Zeit, evtl. hat sie dann auch bischen mehr Verständnis für Deine Bedürfnisse im Punkt neue Frau/Freundin.

Es ist deine Aufgabe deiner Tochter und ihrem Verhalten Grenzen zu setzen. Wenn du das bisher nicht gemacht hast muß du dich auf Konflikte einstellen. Z.B könntes du ihrer Freundin das Übernachten nur am Wochenende erlauben wenn sich die schulischen Leistungen nicht verbessern. Deine Tochter entfernt sich emotional von dir, das macht sie spät dafür um so stärker. Den Ersatz hat sie in ihrer Freundin gefunden. Das geht vorbei wenn du nicht versuchst sie zu trennen. Dann würden sie aus Trotz weiter machen. Das Verhältnis zur Nachbarin war der Auslöser aber nicht die Ursache.

ja ja diese teenis. es ist nicht so einfach zu akzeptieren das die tochter erwachsen werden will und sich verändert und den papa plötzlich uncool findet.. . trotz aller liebe solltest du schon ein paar regeln aufstellen und daran festhalten, grenzen zu haben ist für die heranwachsenen gut und wichtig, wenn sie es auch nicht einsehen. zbsp. das in der Woche , zumindest in der Schulzeit , die Freundin nicht bei ihr übernachtet ! dafür kannst du am WE ja etwas lockerer sein. gib ihr ruhig Freiraum, sei aber auch konsequent behalt sie im auge und gebe ihr immer das gefühl das du immer für ihr da bist.

Es ist möglich das es eine Liebesbeziehung ist. Etliche Mädchen machen in der Pubertät eine Lesbische Phase durch und das was sie schildern klingt genau danach. Das Problem ist, das sie in so einer Phase wohl nur schwer an sie heran kommen. Lassen sie ihr etwas Freiraum, aber setzen sie auch grenzen. Auch wenn es ihnen nicht gefallen tut, die Zeit die sie mit einender verbringen wird Kürzer werden. Lassen sie ihre Tochter wissen das sie für sie da sind, wenn sie jemanden braucht.

Ich schlage vor das sie sich mit den Eltern der Freundin zusammen setzen und das ganze besprechen. Denn es kann schnell passieren das nicht nur ihre Tochter in der Schule nachlässt. Aber das hat auch wieder einen hacken. Denn ihre Tochter könnte diese Gespräche mit den Eltern ihrer Freundin als feindlichen Akt oder Gängelei ansehen.

Sie sollten entscheiden wann ihre Tochter, ihre Freundin bei sich schlafen lassen darf und ob sie ihre Sachen dort haben darf. Es kann nicht sein das ihre Freundin ohne ihre Erlaubnis quasi bei ihnen einzieht. Wenn sie das macht sollte sie auch etwas für Essen und Wasser, etc. bezahlen.

Vor kurzen hatte ich schon mal Probleme mit meiner Tochter die Eifersüchtig war auf unsere Nachbarin, mit der ich ein engen rein freundschaftliches Verhältnis habe (Sie warf der Nachbarin vor sie würde sich am mich „Ran-Machen“) ....

Halten sie ihrer Tochter das doch mal vor Augen. Sie mischt sich in ihre Sachen ein, aber hält sie auf abstand wenn es darum geht ihnen zu sagen was mit ihr los ist.

Ich beneide sie nicht um diese Situation, im Moment ist aus Sicht ihrer Tochter wohl alles was sie machen verkehrt.

heyho:) also ich bin auch 16 und ich finde fast alles an dem verhalten deiner tochter normal :) zB kein bock haben was mit den eltern zu machen :) dennoch darf auch ich in der woche keine übernachtungen haben und ich finde es völlig ok =) am anfang einer neuen freundschaft will man alles miteinander machen deswegen redet sie vllt auch soviel über ihre freundin es interessanter einen neuen menschen kennen zu lernen also wieder was mit welchen zu unternehmen die man seit dem kindergarten kennt :) das legt sich schon wieder und denke immer daran sie kann sich ihre freunde selber aussuchen und dazu gehören auch negative erfahrungen (zb das freundschaften zerbrechen) aber die muss sie selber machen das kannst du ihr nicht abnehmen und sie auch nicht davor beschützen :) viel glück noch♥

Danke für deine Sicht als 16 Jährige.... vielleicht sollte ich nicht alles „Überbewerten“....

@Eric63

das ist völlig normal uner eltern du hast sie 16 jahre lang großgezogen und sie war immer dein kleines mädchen :) das wird sie auch immerbleiben du musst nur wissen das sie trdm erwachsen wird :)

Was möchtest Du wissen?