Meine Nase ist verstopft und habe Schleim im Hals?

1 Antwort

Die Nase ist auch schon seit 2 Jahren verstopft? Und da hast Du noch nie abschwellende Nasentropfen genommen? In der Apotheke gibt es auch eine Nasendusche zu kaufen.

Vom Rauchen wird es nicht sein. Vielleicht hast Du ja eine Allergie oder eine Nebenhöhlenentzündung. Das muss dann der HNO feststellen.

Verstopfte Nase, weißer schleim, klos im Hals das haus als ursache? Pilze Pollen allergien?

Ich habe oft Schleim in der Nase und im Hals, oft ist mein Nasenloch zu, besonders morgens ist es schlimm. Morgens habe ich immer einen sehr klebrigen schleim im Hals, er ist extrem klebrig und kommt da auch fast garnicht raus. Er ist so klebrig das er wenn ich ihn ins waschbecken spucke nichtmal abwaschen lässt sondern er haftet an und im Waschbecken. Des öfteren habe ich Kopfschmerzen die von der Nase ausstrahlen und sich anfühlen wie eine Nasennebenhöhlenentzündung. Ist aber sehr kompliziert bei mir weil es wirklich nur 1 Tag so ist am nächsten habe ich keine schmerzen mehr nur eben dauernd schleim und ein nasenloch ist immer zu. Der HNO konnte nichts finden, auch über CT wurde nichts festgestellt allerdings ging es mir zum Zeitpunkt als die CT gemacht wurde gut. Alle untersuchungen ohne befund ein kortisonhaltiges nasenspray hat allerdings geholfen bloß wenn man aufhört es zu nehmen pendelt es sich wieder ein.

Da der HNO gesagt hat es gibt nichts mehr was er für mich tun kann habe ich mein problem verworfen und mir gedacht ich muss wohl damit leben, wenn der arzt nix findet kanns ja nicht so schlimm sein. Doch meine Freundin klagt nun darüber das wenn sie bei mir übernachtet immer eine verstopfte Nase hat und ebenfalls ein klosgefühl im hals hat. Immer nach dem schlafen! Das kann doch kein Zufall sein?! Da ich nicht weiß was diese Probleme verursachen könnte denke ich an hausstaub, hausmilben oder eventuell schimmelpilze oder an die Wände, an sporen, ich weiß nicht was alles diese symptome verursachen kann. Zumindest ist kein Schimmel sichtbar und meine Wohnung ist sauber, dennoch muss doch irgendwas auf ihr lasten wenn nun sogar meine Freundin über die selben probleme klagt wie ich wenn sie bei mir übernachtet. Wenn sie zuhause schläft ist es nicht so, ich selbst habe es leider noch nicht so genau beobachtet was passiert wenn ich denn wo anders übernachte, weiß aber das es in den paar malen als ich bei ihr geschlafen hab nicht dazu kam das ich probleme mit schleim oder der nase hatte.

Weitere symptome bei mir UND bei ihr sind das wenn wir morgens aufstehen relativ gerädert sind, erschöpft und erstmal ne zeit brauchen um richtig wach zu sein, der schlaf gestaltet sich als wenig erholsam, ermüdungs/erschöpfungszustände. Weswegen bei mir auch eisenmangel oder eine fehlfunktion der schilddrüse vermutet wurde, jedoch getestet und ohne befund.

Was könnte das auslösen? Auf was kann ich mich testen lassen? Man muss dazu sagen das meine Freundin allergisch gegen gräser ist bei mir ist keine allergie bekannt(wurde nie darauf getestet) und jetzt im winter ist sie sowieso beschwerdefrei. Was könnte es sein? Wo kann man sich hinwenden? Ich vermute das es entweder was mit den wänden zutun hat oder dem Bett(milbenbefall oder sowas). Was kommt noch in frage für solche symptome?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?