Mein Vater hat eine Katzenallergie und ich möchte eine Katze!

5 Antworten

Hallo liebe Ninchen2. Bei mir sieht die Situation ähnlich aus. Mein Vater und mein Bruder haben ebenfalls eine Tierhaarallergie und auch ich hätte gerne eine Katze. Bei meiner Freundin ist es ähnlich. Wir beide haben eine Lösung gefunden. Ich werde wenn ich groß bin eine Katze halten und habe jetzt Kaninchen, die wir draußen halten. Ich habe sie Superdoll lieb und würde sie jetzt gegen nichts mehr auf der Welt eintauschen! So lernst du jetzt schon Verantwortung zu übernehmen und kannst erfahren, was es heißt für ein Tier zu Sorgen und es zu lieben. Die Katze meiner Freundin wird nur draußen gehalten und auch noch von anderen Nachbarn mit gepflegt. Ich persönlich finde diese Lösung nicht ganz so gut. Oder du streichelst einfach alle Katzen die dir über den Weg laufen :D

Hallo Ninchen, Pangaea hat absolut recht. - - -
Hast Du alternativ schon einmal über (vielleicht regelmäßige) Besuche im Katzenhaus eines Tierheims in Deiner Nähe nachgedacht? Du würdest niemanden aus Deiner Familie gesundheitlich gefährden, könntest aber doch Kontakt zu Samtpfötchen aufnehmen. Wie es Gassigänger für Hunde in Tierheimen gibt, so gibt es auch "Streichelpaten" für Katzen. Sicher, das ist nicht dasselbe, nicht das, was Du Dir wünschst, aber es wäre vielleicht zu überdenken.

Nein, in fast allen Fällen geht das schief! Und der Leidtragende ist die Katze die als Experiment gedient hat!

Beschäftige dich doch mal damit. Als ich ein Kaninchen wollte habe ich alle Bücher die die bib da hatte gelesen. Das solltest du auch tun. Soweit ich weiß gibt es Katzen ohne fell. Denen ist dann aber bestimmt kalt

Klare Antwort: Nein. Es gibt keine Katzenart, die für Menschen mit bestehender Katzenallergie sicher ungefährlich ist. Du würdest die Gesundheit deines Vaters und deines Bruders aufs Spiel setzen.

So leid es mir tut, du kannst erst dann eine Katze haben, wenn du eine eigene Wohnung hast. Vorausgesetzt natürich, du entwickelst nicht selbst auch noch eine Allergie, sowas tritt ja in Famiien gehäuft auf.

Solange der Bruder "nur" Asthma hat und keine Katzenhaarallergie, sollte es für ihn kein Problem darstellen.

@notextor0101

Und wer sagt, dass es kein allergisches Asthma ist, das binnen kürzester Zeit auf die Katzen kreuzreagiert? Das ist zu gefährlich.

@Pangaea

Wenn es allergisches Asthma ist, wird auch die Allergiequelle bekannt sein. Kreuzreaktionen entstehen nur, wenn Allergene die selbe Struktur haben, also lässt sich im Vorhinein sehr genau voraussagen, ob überhaupt eine "Kreuzreaktion" entstehen kann.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?