Mein Hausarzt hat bei mir eine Flechte festgestellt, durch Pilzinfektion einer Katze, die ich gerade aufpäpple..gibt es ein wirksames Mittel dagegen?

3 Antworten

.

ich versteh die Frage nicht so ganz

Du warst beim Arzt und der hat Dir nicht gesagt, wie die zu behandeln ist?

Es gibt verschiedene Flechten - frag da mal www. Und für jedes Problem gibt es eine andere Lösung.

Ansonsten:

Danke dass Du dich um das Kätzchen kümmerst - Sprech beim nächsten Tierarztbesuch auch Dein Problem an (mit der genauen Diagnose des "Menschenarztes")

.

Nachtrag:

versuch es mal mit Bädern mit Teebaumöl. Ich bin ein grußer Fan vom Teebaumöl. Das ist ein kleines Wundermittel. Hilft bei Bakterien, wirkt antiviral ...

Les z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Teebaum%C3%B6l


ACHTUNG

niemals bei einem tier anwenden, dass sich die behandelnden Stellen ablecken kann - das ist dann giftig.

.

@meinereiner100

Danke für den Tipp...das Kätzchen wird oral gegen seine Flechte behandelt..ist auch schon bedeutend besser geworden

Bin inzwischen bei der zweiten Salbe...vom Hausarzt verschrieben..aber so wirkliche Erfolge sehe ich nicht...finde immer wieder neue Stellen..

Beim Tierarzt war ich auch schon..er hat sich meine Stellen angeschaut und die Diagnose meines Hausarztes bestätigt...

vielleicht bin ich auch einfach zu ungeduldig..

Dem Kätzchen geht es jetzt echt prima, hat sich super entwickelt und es ist eine Freude im beim spielen zuzuschauen...

@Florentinee

.

kann ich nachvollziehen - Geduld ist auch keine Stärke von mir.

Ich würde das Problem so angehen:

mindestens alle 3 Tage ein Vollbad mit ca 15-20 Tropfen Teebaum nehmen (ca. 20 Minuten)

Eine einfache Bodylotion (Nivea, Lidl, Aldi) auf 500 ml ca 20 Tropfen mit Teebaumöl mischen und dann ganz eincremen.

Immer frische, möglichst kochfeste Wäsche. Wenn Synthetik, dann sog. Hygienespüler nehmen (aber auch Teebaumöl ist möglich - einfach mal googeln)

Ich mach mir das auch ab und wann ins Duschgel. Nur dann den Körper naß machen, am besten mit Schwamm gründlich einseifen,

bisschen einwirken lassen und dann erst abduschen.

Vielleicht steckst Du Dich immer wieder neu selbst an.

.

Vielleicht ist es eine Mischinfektion, gar kein Pilz oder eine andere schuppige Flechte.

Wie sah die Pilzinfektion der Katze aus und wie Deine?

Von mir schlecht zu erkennen, beim Fell der Katze, aber zwei TA haben die Flechte beim Tier bestätigt...nicht nur mein HA sondern auch die TA haben beide die Flechte bei mir bestätigt...also die Diagnosen sind schon recht sicher...

@Florentinee

Ok, ich wollte es nur etwas genauer wissen. Jede Flechte ist eine Pilzinfektion aber nicht jeder Pilz geht mit einer Flechte. Fast alle Pilze bei Tieren äußern sich durch kreisrunden Haarausfall, deshalb denke ich, daß da noch etwas anderes mitspielt.

Bei so hartnäckigen Dingen KANN man als Mensch das gleiche Mittel auftragen, das auch die Katze bekommen hat. Ansonsten hilft wirklich nur das Ausprobieren verschiedener Cremes. Vobaderm z. B. hilft mir überhaupt nicht, während ich Decoderm tri (gleiche Firma nur anderer Wirkstoff) prima finde. Zu aller Not muß man ein Hautgeschabsel machen, um den genauen Erreger festzustellen. LEIDER!

Danke, daß Du dem Mäuschen geholfen hast.

Welche Salben nahmst Du bis jetzt?

Vobaderm und Bifon Creme

@Florentinee

Es sollte schleunigst bestimmt werden, welche Art von Pilz es ist. Hole Dir beim Hausarzt eine Überweisung zum Dermatologen und gehe ohne Termin hin. Dort wirst Du sehr wahrscheinlich 4 Stunden warten müssen, aber immerhin besser als 3 Monate auf einen Termin zu warten. 

Was möchtest Du wissen?