Medikamente ohne Magenschutz-Tabletten einnehmen?

5 Antworten

Nicht bei allen Medikamenten ist ein Magenschutzmittel erforderlich. Manche Tabletten sind auch überzogen-und magensaftresistend,sodaß sie sich nicht im Magen sondern im Darm auflösen.

Kommt also immer auf das Medikament selbst an.

Magenschleimhautentzündung ist sehr oft überwiegend psychosomatisch bedingt-sollte man bei Deinem Papa mal genauer nachschauen.

Baldigst gute Besserung!

Welche Medikamente hat er denn 8 Jahre lang genommen? 

Denn vollkommen abhängig davon, welche Wirkstoffe er genommen hat, ist auch die Überlegung zu machen, ob es einen sinnvollen Zusammenhang zwischen Tablette und Magenschutz gibt oder nicht. 

Hat dein Vater nach der Magenspiegelung noch weitere Medikamente, die er nehmen muss? 

Hm... was für "Tabletten" hat denn Dein Vater genommen? Und nein, die Verordnung von "Magenschutztabletten" ist keine Pflicht, im Gegenteil. Über Jahre eingenommen, haben diese Präparate auch Nebenwirkungen. Ja, die werden im Krankenhaus reflexhaft verschrieben und teilweise ohne nachzudenken.

eine magenschleimhautentzündung kommt doch nicht allein von der  einnahme  von tbl. 

die kommt auch von bestimmten bakterien und  von der art und weise wie man ißt und vor allem  wie man  sich seelisch fühlt .

Nein, Pflicht ist es nicht. Aber bei Medikamenten, die den Magen angreifen wie z.B. Ibuprofen oder Diclofenac, sollte man grundsätzlich einen Magenschutz bei langfristiger Einnahme mit einnehmen. Ein guter Arzt sagt einem sowas eigentlich...

Was möchtest Du wissen?