Medikamente abgelaufen-und jetzt?

5 Antworten

Ich bin Medizinische Fachangestellte und wenn die Medikamente abgelaufen sind sollte man sie nicht zum Arzt oder in die Apotheke geben, es seih denn die Medikamente fallen unter das BTM Gesetz .. Man sollte die Medikamente im Hausmüll entsorgen in einem verschlossenen Beutel.. Denn der Hausarzt oder je nach dem auch Facharzt und Apotheke würde nichts anderes damit machen! Am besten man schreibt sich das Datum immer direkt auf, wenn man das Medikament benutzt/ öffnet wie z.B. bei den MCP Tropfen denn diese sind !!NACH DEM ÖFFNEN!! 12 Monate haltbar!

Da hast du auf jeden Fall recht. Viellecht sollte er dazu mal seinen Arzt fragen.

das datum ist wie bei lebensmitteln ein richtwert. ist es abgelaufen ist nicht gewährleistet, dass das medikament noch richtig wirkt. die wirkstoffe zersetzen sich nach der zeit durch einflusse von licht, sauerstoff und mikroorganismen. blister sind dabei natürlich besser geschützt als lösungen. und gerade bei lösungen ist es nicht gut, wenn man etwas abgelaufenes sich ins auge tropft oder schluckt, da sie ein perfekter nährboden für bakterien sind...und wer will sich schon eine bakterien-lösung einflößen.

also ich würde abgelaufene medikamente nicht mehr nehmen!

Abgelaufene Medikamente gehören in die Apotheke. Weder in den Müll noch in den Menschen.

Auf keinen Fall in den Hausmüll schmeißen! Gibs sie bei der nächsten Apotheke oder beim Arzt ab. Die werden dann oft an dritte Welt-Länder oder so gespendet, wenn sie noch zu gebrauchen sind. Und falls nicht werden sie wenigstens richtig entsorgt! Wenn sie schon so lange abgelaufen sind, weiß ich nicht wie das ist. Aber wenn die Medikamente noch nicht lange abgelaufen sind und du sie nimmst ist meistens nur die Wirkung nicht mehr so gut. Z.B. bei Kopfwehtabletten helfen sie dann nicht mehr so gut.

Die Mär von der Spende an "arme" Länder hält sich hartnäckig, ist aber völlig falsch. Seit Jahren (schon während des Bürgerkriegs in Jugoslawien) werden ganze Hilfskonvois an den Grenzen aufgehalten, wenn bei den Einfuhrkontrollen so ein Medikamenten-Sammelsurium entdeckt wird. Und ganz realistisch: Wer soll denn aus den Bergen gemischter Medis die wenigen Präparate herausfischen, die noch brauchbar sind ??? Die Hilfsorganisationen vor Ort können das nicht ansatzweise leisten. Und dann fliegen die Medikament unsachgemäss in die Umwelt. Abgelaufene Medikamente gehören in die Müllverbrennung und sonst nirgendwohin. Im Idealfall gibt sie der Patient in der Apotheke ab, die sich um die umwelt- und verbraucherschutzgerechte Entsorgung kümmert. Machen nicht mehr alle Apotheken, aber es gibt sie noch, die engagierten Apotheken ;-)

Was möchtest Du wissen?