Massagen vom Orthopäden

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich kenne das selber, das problem bei den massagen ist, dass sie das problem nur verschieben, also wenn es zb eine haltungssache ist, dann wirst du das mit massagen nicht dauerhaft wegbekommen. Ein tipp, den ich dir geben kann ist: geh zum arzt und sage, dass du kronische kopfschmerzen hast, relativ oft, relativ schlimm, weise ihn nebenbei drauf hin, dass du auch sehr verspannt bist, ob das nicht daher rühren könne.

Dies hat mir durchaus schon massagen besorgt, aber man kriegt nicht viele... 4 pro quartal oder 6

lg, hoffe das hilft dir

Na ja, schildern kannst Du das nur genauso, wie Du das auch hier beschrieben hast. Allerdings müssen Massagen vom Patienten sowieso zu einem guten Teil mitfinanziert werden. Ich würde an Deiner Stelle auch ganz konkret sagen, dass ich Massagen haben will. Wärmebehandlungen kämen aber durchaus auch in Frage und ohne Muskelaufbau geht gar nichts.

Das "Mitfinanzieren" ist ja nicht sooo schlimm. Ich habe ja auch schon einzelne Anwendungen aus eigener Tasche bezahlt. Aber ich weiß dass es hilft und bin ddeshalb auch bereit zuzubezahlen

Ah - Krankengymnastik ist Gold wert, wenn Du zum richtigen Krankengymnasten / Krankengymnastin gehst.

Und war, wenn die eine zusätzliche Ausbildung in Osteopathie haben.

.

Wenn Du Beschwerden mit Deinem Rücken hast, ist vermutlich Deine Statik aus der Balance. Wenn sich die Statik sich auch nur im Bruchteil von Millimetern verschiebt, kann das zu großen Problemen führen.

Lies hier meine ausführliche Antwort dazu (in 2 Teilen):

Voltaren Dolo 12,5 mg bei Bandscheibenproblemen hilfreich?

.

Alles Gute Dir und Deinem Rücken.

orthopäden kannst oft vergessen. die haben nur "sport" im kopf und das wars auch schon...selbst meiner mutter die zu 80% schwerbehindert ist und Buchstabe G hat sagte ein Orthopäde sie soll sport machen obwohl sie einen manschettenriss in der schulter hat... ich dachte ich krieg die krise!

kannst du das nicht mit deinem hausarzt regeln? der kann dir doch auch massagen verschreiben. bei uns war er der einzige der hilfsbereit war.lass dir auch den nacken richtig untersuchen nicht dass du eine spondylose hast oder sonst was, dann helfen wirklich keine massagen dann muss ein nervenarzt ran.

Der Hausarzt kann angeblich keine Massagen verschreiben. Er konnte mir nur KG verschreiben. Für "Mehr" bekam ich die Überweisung zum Orthopäden

@fiatvwmb

lass dich nicht veräppeln, wenn er will KANN er das! ich kriege oft massagen verschrieben vom hausarzt. ehrlich! und ich bin auch nur kassenpatientin. liegt alles in der willkür des arztes.

Das liegt wohl eher daran, dass die Krankenkassen die Massagen nicht mehr bezahlen. Das ist aber schon seit langer Zeit so. Genau aus diesem Grund mussten ja so viele Masseure vor zig Jahren um ihre Existenzen bangen. Ich habe es aufgegeben einen Orthopäden danach zu fragen, ob er Massagen aufschreibt. Ich bezahle sie immer selbst :-(

Was möchtest Du wissen?