Mandeln von außen eher kühlen oder wärmen?

6 Antworten

das merkst du doch selber! probiers aus was dir besser tut!

lass dir das quecksilber aus den zähnen entfernen, als langfristlösung

was für quecksilber o.o

@DasIstBerlinMan

ich hatte in meiner kindheit und später regelmä. eitrige mandelentzündungen, ca. 1-2x jährlich. seit der entfernung aller amalgam-plomben aus meinen zähnen hatte ich nie mehr m-entzü., daher sehe ich (für mich) einen ursächlichen zusammenhang.

Wenn die Mandeln bakteriell belegt sind (meist dann wenn diesbezüglich ein Antibiotikum vom Arzt verordnet wurde) dann bitte nicht wärmen! Bakterien fühlen sich im warmen Milieu pudelwohl und vermehren sich dann auch fleißig. Zwar hat man ja dann das Antibiotikum was dem entgegen wirkt aber man muss es dem Korper nicht schwerer machen als es sein muss. Salbeitee hilft, auch am besten abgekühlt trinken. Eis/Kälte hilft lediglich gegen die Schwellung bei akuter Entzündung oder nach OP`s.

ich nimm keine tabletten

Besonders bei bakteriellen Entzündungen sollte man Wärme anwenden!!! Die Durchblutung wird angeregt und die Bakterien werden viel besser abtransportiert. Also gerade bei bakteriellen Entzündungen sollte man wärmen denn so werden die Bakterien abtransportiert! Mit Kälte dauert es länger und es hat keine Vorteile für den Hals:)

Würde trotzdem den Hals nicht warm halten, falls sie bakteriell belegt sind und der Körper schon dagegen kämpft (fängt mit leichten Fieber an). Aber bei dem Thema gehen sogar die Meinungen vieler Ärzte/Apotheker auseinander....

Man sollte den Hals schon warm halten, weil durch Kälte fängt man sich ja gerade so etwas ein...

das ist so eine sache, nach der op kühlen, ja, aber wenn ich entzündete mandeln habe, mache ich immer ein heißes dampfbad. mir hilft es, aber du musst es vielleicht ausprobieren. wenn es sich nicht gut anfühlt, dann hör wieder auf.

Was möchtest Du wissen?