Magenschmerzen von Salat?

5 Antworten

Das kann gut sein, allein der Essig kann reizen. Mach eine Kartoffel, Reis und Weißbrotdiät, damit sich die Schleimhäute beruhigen können.

Was?? Aber das hat viel zu viel Kohlenhydrate, ich will nicht dick werden

@Alex247

Davon wirst Du nie dick! Du sollst ja auch nichts anderes essen! Und bei der Diät hast Du eh nicht viel Hunger! Glaub mir, es hilft!

@raubkatze

Nie dick? Kohlehydrate sind die Dickmacher und nicht die Fette, wie immer wieder behauptet wird.

Nachdem ich auch alle Antworten gelesen habe, auch andere Fragen und Antworten zu diesem Thema, muss ich sagen:
Viele wollen gesund leben, stellen ihre Ernaehrung auf gesunde Sachen um. Und dann werden sie krank, bekommen Probleme. Dann denkt man nach, warum. Auf die einfachste Moeglichkeit kommt man dabei gar nicht, naemlich dass diese ganzen gesunden Sachen vielleicht ja DOCH nicht so gesund sind, dass diese scheinbare gesunde Lebensweise ueberhaupt nicht gesund ist. An so eine Loesung denkt man gar nicht, weil das einfach nicht sein darf. Es wird so oft und schon so lange vehement erklaert, wie gesundes Essen auszusehen hat, dass man das gar nicht mehr in Zweifel zieht und lieber Krankheit und Schmerzen in Kauf nimmt in dem Bewusstsein, dass man ja gesund lebt.
.
Ich will hier den Salat beileibe nicht verdammen. Ich esse auch manchmal gerne einen Salat. Aber fast jeden Tag als Hauptspeise, das KANN auf Dauer nicht gutgehen. Das Essen sollte viel ausgewogener sein. Man braucht seine Eiweisse, Fette und Kohlehydrate, braucht also auch andere Dinge. Salat ist nun mal ernaehrungsmaessig wertlos. Er enthaelt keine Naehrstoffe - und die Vitamine (so hat das ein Ernaehrungswissenschaftler mal ausgedrueckt) verstecken sich in der Regel hinter der Nachweisbarkeitsgrenze. D.h. Vitamine kann man fast gar nicht nachweisen, es sind keine da, die werden nur reingeredet. Mineralstoffe? Nicht die, die wir brauchen. Dafuer findet man auf Salat aber fast immer genuegend Nitrate, Nitrite, Nitrosamine, alles krebserregende Stoffe, die man eigentlich meiden sollte.
Ueber diese Dinge sollte man sich mal Gedanken machen.
.
Nicht umsonst lautet mein Tipp zum Salat: Am besten schmeckt der Salat, wenn man ihn kurz vor dem Verzeht durch ein saftiges Steak ersetzt.

ich hab auch mal versucht - auf Obst und Gemüse umzustellen - nach 2 Tagen tat mir extrem der Magen weh - weil er sich an die voherrige Nahrung gewöhnt hat

Steig von Salat auf leicht gedünstetes, noch bissfestes Gemüse um. Durchs dünsten werden die Zellwände weicher und Gemüse kann besser verdaut werden.

Salat kann im Magen gären, vor allem, wenn du vorher etwas anderes gegessen hast. Die Verdauungssäuren verursachen dir eine gereizte Magenschleimhaut, daher die Schmerzen.

Liegt es vielleicht am Dressing, verträgst Du keinen Essig oder was nimmst Du?

nur Kräutermischung und Wasser

Was möchtest Du wissen?