Magenprobleme wegen Sekt trinken: Ist das normal?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also von sekt bekomm ich extreme kopfschmerzen! aber magenprobleme kommen auch hin, wenn du z.B den sekt nicht vertägst! - werf dir ne imodium akkut rein.. hilft ;-)

danke für den tipp, daumen hoch

Hi, Ich habe genau das gleiche. Nach Sekt dauert es so ca. 1-2h dann geht nichts mehr. Krämpfe, Blähungen, Durchfall. Mittlerweile bin ich mir sicher dass es eine Sulfit Umverträglichkeit ist. Denn auch nach Oliven und Trockenfrüchten(enthalten beide Schwefel) habe ich solche Reaktion. Wichtig zu wissen: je mehr Restzucker im Sekt enthalten ist desdo mehr schwefelt der Winzer. Heisst wenn Sekt, dann besser den extra trockenen. Gleiches gilt für Weisswein. Trockener Rotwein hat übrigens den geringsten Gehalt an Sulfiten. Seit ich das weiß, machen Partys wieder Spass;-) VG, Caro

Durchfall und Blähungen können sicherlich aufkommen allerdings in einem nicht zu starken maße, wenn es wirklich schlimmer ist dann solltest du den sekt wechseln oder einfach den sekt ganz weglassen. ;)

Hallo, @Martin1111! Ich möchte dir kurz und klar nur meine Erfahrung mit Sekt schildern, ohne irgend einen Sektliebhaber beleidigen zu wollen. Ich habe auch keine Zeit, mich lange nachher noch zu entschuldigen, da ich gleich die nächste Frage suche. Gesundheit scheint mir aber wichtig. Also: Ich trank einmal fröhlich Sekt und anschließend noch ein Bier zu später Stunde. Die Folge war katastrophal, da ich höchstens wegen der Feier des Festes hie und da Sekt trinke, sozusagen zum "Prosten". Da ich auch mit Bier Probleme habe und nicht selten nach Konsum einer Flasche Bier Magenprobleme bekomme, war diese Mischung so schlimm, dass ich (bin auch gichtanfällig und habe mit Zucker Probleme) einen Gichtanfall am Fuß bekam, den ich nicht so gleich vergessen werde, wenngleich das schon ein paar Jahre zurückliegt. Ein Fuß geschwoll dermaßen an und schmerzte, dass ich ihn nur waagrecht haltend ohne Schmerzen halbwegs ertragen konnte. Eine Spritze vom Arzt hatte das Problem bald beseitigt, aber später merkte ich, dass ich mit übermäßigem Zuckerkonsum auch meine Probleme bekam und heute ohne tägliche Gichttablette (Allostad) und Zucker-bzw. Salz-Tablette (Glucophage) mit zusätzlicher Zuckerenthaltung so halbwegs zurechtkomme. In welchem Zusammenhang diese Getränke Sekt und Bier stehen, weiß ich selbst nicht. Sekt allein getrunken, und ebenso Bier allein, würden das Problem nicht so verursacht haben, nur die Mischung der beiden. Es ist so ähnlich wie der Spruch: Bier auf Wein, lass das sein! Wein auf Bier, das rat ich dir! Genauso verträgt sich auch Cola und Bier nicht gut, nur so nebenbei erwähnt.

Was möchtest Du wissen?