Kann man Durchfall durch Hitze bekommen?

4 Antworten

Die Hitze raubt uns Kräfte und ist direkt oder indirekt schuld am Durchfall. Wir brauchen Energie, um unsere Körpertemperatur zu regeln. Bei Hitze bedeutet das, dass der Kreislauf das Blut vor allem versucht nach außen zu lenken, um die Temperatur im Körperinnern zu senken. Die Folge ist niedriger Blutdruck und fehlende Ressourcen für den Verdauungsprozess.

Das Rezept hier mit den 2 Esslöffeln Zucker und einem Teelöffel Salz ist für den Körper gesund, aber für mich leider unglaublich ungenießbar. Elektrolyte und Mineralien sind auch in alkoholfreiem Weißbier. Oder mach es wie ich und mische Saft mit Mineralwasser. Das hilft auch sehr gut und ist trinkbarer. Zu viel Saft verursacht aber Durchfall.

Ich möchte doch auf die leichtere Verderblichkeit von Lebensmitteln bei hohen Sommertemperaturen hinweisen. Oft sind nämlich Bakterien im Essen schuld am Durchfall. Manche Bakterien machen nicht wirklich krank, aber ein leichterer Durchfall ist schon möglich. Deswegen gehe ich bei so hohen Temperaturen nur mit Isoliertasche einkaufen. Viele Fleischer vakuumieren auf Kundenwunsch ihre Ware. Das würde ich jetzt sehr empfehlen.

Denke dran, dass sich Bakterien auf Obstschalen schnell wieder vermehren, wenn das Abwaschen schon mehr als eine Stunde zurück liegt. Auch auf das Obst selbst reagiert unser Darm bei Hitze empfindlicher. Deswegen solltest du bei Obst immer dafür sorgen, dass eine möglichst große Oberfläche vor dem Verzehr der Luft ausgesetzt ist. Ein geriebener Apfel oxidiert schneller und ist sanfter zum Darm und mildert sogar Durchfall.

das Problem habe ich auch bei starker Hitze, warum weiß ich leider auch nicht. Ich trinke nur Wasser oder Tee, Säfte und Apfelsaftschorle meide ich, da die den Durchfall noch fördern.

Die Hitze, körperlich anstrengende Arbeit oder Training lassen dich mehr schwitzen und so mehr Wasser und Salze ausscheiden. Der Körper reagiert darauf mit niedrigem Blutdruck und Stress und stellt die Verwertung der Nahrung ein. Dabei werden die Lebensmittel ziemlich unverdaut ausgeschieden. Daran sind keine Krankheiten schuld.Das passiert auch vielen Urlaubern in heissen Ländern, die aber meist die Ursache nur im Essen suchen und nicht dran denken, dass sie zuwenig Wasser und Mineralsalze aufnehmen. .

Dabei ist Abhilfe einfach:Du kannst an den Hitzetagen mit dem zusätzlichen Trinken auch alle deine Speisen stärker nachsalzen oder dir "isotonische" Getränke zubereiten. Z.B auf einen Liter Wasser 2 Esslöffel Zucker und 1 Teelöffel Salz, damit es besser schmeckt, ersetzen viele einen Teil vom Wasser durch Fruchtsaft oder geben Vitaminbrausetabletten dazu. Es gibt auch isotonisches Pulver in verschiedenen Geschmacksrichtungen in der Apotheke zu kaufen. Ist bei grossem Verbrauch aber nicht gerade billig.

Es gibt da mehrere Möglichkeiten:

  • Du hast bei Hitze vielleicht etwas Verderbliches zu Dir genommen, das kann beispielsweise ein Eis sein. Hier kann man sich schnell mal Durchfall einfangen. Nicht immer sind das dann Salmonellen oder Campylobacter, die hier Ärger machen.

Es hilft, wenn man darauf achtet keine Eiswürfel im Drink zu haben, den Salat sehr gut zu waschen, Eis nur frisch zu verzehren, wenn es mal angetaut war, ist die Gefahr groß, dass man Durchfall bekommt. Fleisch sollte, gerade auch beim Grillen, gut durch sein, nur Hitze zerstört diese Keime zuverlässig.

  • Du reagierst eventuell empfindlich auf die Hitze weil Du zu wenig trinkst, bzw. nur Wasser trinkst und nicht daran denkst, dass man auch etwas Salz (Mineralien) und Zucker zu sich nehmen sollte. Gerade Salze werden bei der Hitze durch das Schwitzen schnell vom Körper über die Haut ausgeschieden und man muss diesen Vorrat wieder auffüllen.
  • Manche Menschen reagieren einfach empfindlich auf die Hitze weil sie mit dem Kreislauf Probleme haben und dann schlägt das auf den Darm. Das muss dann gar keine organische Ursache haben. Manche reagieren auf Stress mit Magen-Darm Problemen, das kann auch Hitzestress sein.

Was möchtest Du wissen?