Magarine oder Butter, was ist gesünder?

5 Antworten

Da ich nur in Ausnahmefällen Butter esse, plädiere ich natürlich für Margarine, nämlich aus folgendem Grund: Pflanzliche Fette sind wesentlich gesünder als tierische Fette. Bei pflanzlichen Fetten (sprich: Margarine)wird der Cholesterinspiegel nicht so sehr in die Höhe getrieben wie bei Butter.

Ich würde mich in jedem Fall und immer wieder nur für Butter entscheiden! Margarine - bä! Die Transfette die da drin sind, möchte ich mir für den Rest meines Lebens ersparen. Der Grund? Ich habe mich gute 6 Jahre schön brav fettarm ernährt - geschult von einer Ernährungsberaterin der größten deutschen Gesundheitskasse deren erster Buchstabe ein A..ist. Am Anfang habe ich schön 5 Kilo abgenommen - hab ich mich gefreut - dann, ohne dass ich irgendetwas verändert hätte in meiner Ernährung, habe ich ach - oh Wunder 8 kilo wieder zugenommen. Außerdem waren meine Blutwerte über Jahre hinweg schauerlich schlecht. Letztes Jahr im Februar habe ich meine Ernährung umgestellt. Esse wieder Fett mit Maß und Ziel, dafür nurmehr ganz wenige Kohlenhydrate. Habe toll abgenommen, fühle mich sauwohl - und meine Blutwerte sind Super, wie seit Jahren nicht mehr. Und das alles ohne auch nur einen Tag zu Hungern und "mit Fett". So gut, wie es mir in den Monaten seit ich damit angefangen habe mich so zu ernähren, habe ich mich nie vorher gefühlt. Und das bilde ich mir sicher nicht ein - meine Kleidergröße spricht da eine deutliche Sprache. Nur - mich so wie früher zu ernähren- die gleichen Fehler wieder zu machen - das ist natürlich nicht der richtige Weg. Bei der Ernährung bleibe ich ganz sicher - solange ich das selber steuern kann!!!

Bleibe lieber bei der Butter! Bei der Margarine-Herstellung in der Fabrik werden pflanzliche Öle in feste Fette umgewandelt und gehärtet, wodurch aus Ölen mit ungesättigten Fettsäuren in der Folge Streichfette mit höherem Anteil gesättigter Fettsäuren werden. Die besonders leicht reagierenden ungesättigten Fettsäuren können sich durch diese industrielle Behandlung in sog. Transfettsäuren verwandeln, die auf Dauer gesundheitsschädlich sind und zur Gefährdung der Herz- und Gefäßgesundheit beitragen können.

Soweit ich weiß, sind in der Margarine mehr ungesättigte Fettsäuren. Diese würden dann eher für eine Ernährung mit Margarine als mit Butter sprechen. Außerdem ist Margarine in der Regel Pflanzenfett während Butter tierisches Fett ist. Ich persönlich nehme ganz gern Halbfettbutter für das Sonntagsbrötchen zum Ei sonst gibt es Margarine. Bin damit bisher ganz gut gefahren.

butter ist die gesündere aber nicht die fettarmere ganz klar. meine cousine ist krankenschwester und die haben mal in der schulung erfahren das in der magarine stoffe drinnen sind die nicht ganz ok sein sollen die im verdacht stehn krankheiten zu fördern. auch viele ärzte raten zur butter aber dafür dieses sehr sparsam verwenden. man muss ja nicht cm dick aufs brot streichen. ich verewnde viel statt butter frischkäseaufstrich also philadelphia und co auch wenn marmelade drauf kommt. schmeckt lecker und ist eine gute alternative.

Butter wird physikalisch, Margarine chemisch hergestellt, deshalb ist mir Butter auch lieber als Margarine. Butter muss nicht unbedingt fettiger sein: ich kaufe Halbfettbutter, die hat meist soviel Fettgehalt wie Margarine und lässt sich meist ebensogut zum Backen verwenden.

Was möchtest Du wissen?