macht rahmgemüse dick?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt grundsätzlich drauf an wie viel Rahm da drin ist. Wenn du dafür die Wurst und den Käse auf dem Brot weglässt oder kein Fett zum Garen verwendest usw., d.h. wenn du das irgendwie anderweitig ausgleichst so dass am Tagesende die Kalorienbilanz stimmt, denn bissi Fett, egal ob Rahm, Öl oder Butter, sollte man schon zum Gemüse haben wegen der fettlöslichen Vitamine, dann macht es nicht dick, sondern ist sehr gesund.

Kein Nahrungsmittel hat die Eigenschaft "macht dick". Es kommt immer darauf an, was du insgesamt ist. Du könntest theoretisch am Tag drei Tafeln Schokolade essen. Wenn du sonst nichts isst, nimmst du ab.

Du sollst bei einer Diät frisches Gemüse verwenden und nicht Rahmgemüse!

ALLES macht dick, es kommt nur auf die Dosis an.

Diätlebensmittel enthalten in der Regel mehr Kalorien als normale Lebensmittel. Stiftung Warentest ist nicht die einzige Stelle welche darüber immer wieder berichtet.

Sinnvoll ist sich von frischen Lebensmitteln selbst zu ernähren, also Fertigprodukte zu meiden. Wie das geht erklären viele Seiten im Netz. chefkoch, eatsmarter und youtube fallen mir ein.

Auf den Seiten der Vegetarier und Veganer findest Du zahlreiche Informationen zur Ernährung ohne jede Reklame der Lebensmittel - und Pharmaindustrie. Was wo drin ist und was es so alles gibt kann dort nachgelesen werden. Hier und da lässt sich sogar lesen wo es gutes Fleisch zu kaufen gibt.

Das Gemüse ist sicher nicht das Problem dabei. Wenn Du den Rahm vom Rahmgemüse weg lässt, macht es garantiert nicht dick :-)

Was möchtest Du wissen?